Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Chicago Bulls angeblich der "wahrscheinlichste" Trade-Abnehmer für Lonzo Ball

Von SPOX
Lonzo Ball könnte womöglich zu den Chicago Bulls getradet werden.

Die New Orleans Pelicans haben zuletzt eine ansteigende Formkurve gezeigt und drei ihrer letzten fünf Spiele gewonnen. Dennoch begleiten das Team weiterhin Trade-Gerüchte, unter anderem um Lonzo Ball.

Vor einigen Wochen hieß es bereits, dass der Guard genau wie J.J. Redick und Eric Bledsoe auf dem Markt sein könnte. New Orleans wolle Platz für die jungen Guards Kira Lewis und Nickeil Alexander-Walker schaffen, Ball gehöre trotz ebenfalls erst 23 Jahren nicht mehr zwingend zum jungen Kern.

Wie Action Network nun berichtet, gelten in Liga-Kreisen die Chicago Bulls als "wahrscheinlichster Abnehmer" für Ball. Das liege unter anderem daran, dass Ball und sein Agent Rich Paul einem Wechsel in die Windy City nicht abgeneigt wären. Auch sollen die Bulls durchaus interessiert am Nr.2-Pick von 2017 sein.

Die Frage ist, was sie im Gegenzug anzubieten hätten. New Orleans sucht offenbar Verstärkung auf dem Flügel, hier wäre Otto Porter Jr. ein logischer Trade-Kandidat, dessen Gehalt (28,5 Millionen Dollar) allerdings deutlich zu hoch ist. Auch Thaddeus Young wäre eine Möglichkeit, allerdings müssten die Bulls dann vermutlich noch ein Asset drauflegen.

Ball kommt in der laufenden Saison auf 13,4 Punkte (Career High), sowohl bei den Rebounds (4,3) als auch bei den Assists (4,6) legt er allerdings Karrieretiefstwerte auf. Auch seine Dreierquote trendet nach einer starken Vorsaison wieder in die falsche Richtung (36,7 Prozent). Nach der laufenden Saison wird er Restricted Free Agent. Bis zum 25. März können Teams während der Saison Trades einfädeln.

Werbung
Werbung