Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte im Live-Ticker - Rund um die NBA: Atlanta Hawks schnappen sich Rajon Rondo

Die Atlanta Hawks sind offenbar Favorit im Rennen um Rajon Rondo.

Auch an Tag 2 der Free Agency war einiges los! Fred VanVleet bekommt einen kräftigen Zahltag von den Raptors, Gordon Hayward unterschreibt einen Mega-Deal bei den Hornets und die Hawks schnappen sich Point Guard Rajon Rondo.

Auch an Tag zwei der Free Agency rumorte es gewaltig im NBA-Universum. Nachdem zum Start der Wechselperiode unter anderem die Los Angeles Lakers ordentlich aufgerüstet hatten, gingen nun mit Fred VanVleet und Gordon Hayward zwei der größten Namen der Free Agency 2020 über die Ladentheke.

Vor allem letzterer überraschte mit seiner Entscheidung. Anstatt in die Heimat zu den Indiana Pacers zu wechseln, wie in den vergangenen Tagen häufig spekuliert wurde, einigte sich Hayward auf einen Mega-Deal mit den Charlotte Hornets. Die nehmen den 30-Jährigen für vier Jahre und 120 Millionen Dollar unter Vertrag - deutlich mehr Geld, als im Vorfeld für Hayward im Gespräch war.

Der Forward soll die Hornets nun gemeinsam mit Nr.3-Pick LaMelo Ball in eine erfolgreiche Zukunft führen. Neben dem Geld war am Ende einem ESPN-Bericht zufolge vor allem ein Telefonat mit Hornets-Besitzer Michael Jordan ausschlaggebend für die Entscheidung von Hayward, der die Boston Celtics ohne Gegenwert verlassen wird. Charlotte wird offenbar Nicolas Batum mit der Stretch Provision entlassen, um genügend Platz unter dem Salary Cap für Hayward freizuschaufeln.

Weniger überraschend fiel derweil die Free-Agency-Entscheidung von Fred VanVleet aus. Der Point Guard wird bei den Toronto Raptors bleiben und mit einem Vierjahresvertrag über 85 Millionen Dollar ordentlich abkassieren. "Er wollte immer zurückkommen. Wir lieben Fred, er liebt uns", sagte Teampräsident Masai Ujiri. So einfach ist es manchmal. Ein anderer Star der Kanadier entschied sich anders: Serge Ibaka verlässt die Raptors und schließt sich für zwei Jahre (19 Millionen Dollar) den L.A. Clippers an.

Derweil rüsteten die Atlanta Hawks nach dem Deal für Danilo Gallinari am Freitag weiter auf. In Person von Rajon Rondo (2 Jahre / 15 Mio. Dollar) und Kris Dunn (2 Jahre / 10 Mio. Dollar) kommt hochkarätige Verstärkung für den Backcourt um Trae Young.

Avery Bradley wird genau wie Rondo die Los Angeles Lakers verlassen und sich stattdessen den Miami Heat anschließen. Dafür geht Jae Crowder zu den Phoenix Suns. Die Alt-Stars Carmelo Anthony (Portland Trail Blazers) und Paul Millsap (Denver Nuggets) bleiben ihren Teams dagegen treu. Beide verlängerten für jeweils ein Jahr. Bei Millsap blitzten unter anderem die Boston Celtics ab, die wohl stark am Big Man interessiert waren.

Bei den Lakers bleiben, wird dagegen Kentavious Caldwell-Pope, der für drei weitere Jahre und 40 MIllionen Dollar unterschreiben wird. Auch die Boston Celtics reagierten nach dem Hayward-Abgang und holten mit Jeff Teague sowie Tristan Thompson zwei gestandene Spieler. Die Dallas Mavericks füllten mit Wes Iwundu ihren Kader auf dem Flügel auf.

NBA Free Agency: Die Vertragsverlängerungen an Tag 2

NBA Free Agency: Diese Wechsel stehen fest

NBA Free Agency: Geht auch Bogdanovic zu den Hawks?

Das Aufrüsten der Hawks könnte immer noch nicht abgeschlossen sein. Atlanta verfügt weiterhin über eine Menge Cap Space und ist laut Chris Kirschner (The Athletic) optimistisch, eine gute Chance bei Bogdan Bogdanovic zu haben. Der Restricted Free Agent der Sacramento Kings ist nach dem Bucks-Fiasko weiterhin auf dem Markt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung