Suche...
NBA

NBA News: Daniel Theis spricht sich gegen Geisterspiele aus - "Bitte nicht!"

Von SPOX
Daniel Theis ist von der Vorstellung, NBA-Spiele ohne Fans auszutragen, nicht überzeugt.

Daniel Theis hofft weiter auf eine Fortsetzung der NBA-Saison, hält jedoch auch einen Abbruch für möglich. Geisterspiele wären für den Center der Boston Celtics keine gute Option.

Theis, der negativ auf das Coronavirus getestet wurde, befindet sich weiterhin in Boston, wo derzeit aufgrund der Pandemie nahezu eine Ausgangssperre besteht. Da das Virus sich in den USA nach wie vor rasant ausbreitet, macht sich der Center keine Illusionen, dass die am 12. März unterbrochene Saison bald fortgesetzt werden kann.

"Hier haben die College-Kinder vor kurzem sogar noch Spring Break gefeiert. Deshalb wird es dauern, bis sie es hier in den Griff kriegen", sagte Theis in Bild am Sonntag. Daher sei auch ein Abbruch der Saison, wie Maxi Kleber von den Dallas Mavericks ihn ins Spiel brachte, eine realistische Option.

"Wenn alles hundertprozentig sicher wäre, wäre ich dafür, zuende zu spielen. Aber Maxi hat natürlich recht, dass die Gesundheit über allem steht. Jetzt ist es wichtig, dass die USA Corona unter Kontrolle bekommen. Da ist der Sport zweitrangig. Wenn in vielleicht acht Wochen die Fallzahlen sinken, kann man nochmal neu nachdenken", sagte Theis.

Die Liga diskutiert derzeit mehrere Szenarien, ob und wie man die Saison fortsetzen könnte, auch wenn angeblich mittlerweile "Pessimismus" herrscht, dass dies noch passieren kann. Auch Geisterspiele wurden dabei schon ins Spiel gebracht, davon hält Theis jedoch wenig.

"Bitte nicht! Das erinnert mich an Vorbereitungsspiele in der Bundesliga. Leere Halle, man hat jedes Wort gehört. Das ist in der NBA unvorstellbar", sagte Theis. "Die Fans sind wichtig, die geben einem den Kick. Gerade in den Playoffs." Auch Superstar LeBron James von den Los Angeles Lakers hatte sich kürzlich schon gegen Spiele ohne Fans ausgesprochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung