Suche...
NBA

NBA, Trade-Gerüchte: Los Angeles Lakers wollen Kyle Kuzma wohl nicht abgeben

Von SPOX
Kyle Kuzma soll wohl nicht getradet werden.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass Kyle Kuzma der Trade-Kandidat bei den Los Angeles Lakers sein könnte. Das soll aber nicht stimmen, stattdessen sieht das Team um LeBron James und Anthony Davis den Flügelspieler weiter als wichtigen Bestandteil der Zukunft.

Die Lakers werden trotz der besten Bilanz in der Western Conference wohl noch den ein oder anderen Move machen, um das Team weiter zu verbessern. Dabei soll Kyle Kuzma aber nicht in einen Trade involviert werden, wie Shams Charania von The Athletic berichtet. Demnach sollen sich bereits mehrere Teams nach dem 24-Jährigen erkundigt, aber keine vernünftige Antwort bekommen haben.

Laut Charania wollen die Lakers Kuzma behalten und sehen den Forward als "wichtigen Bestandteil" für die Zukunft. Stattdessen versuchen die Lakers kleinere Deals einzufädeln, wobei die Position des Backup-Spielmachers höchste Priorität haben soll. Zuletzt wurden die Lakers mit Darren Collison in Verbindung gebracht. Der Point Guard beendete im Sommer aus religiösen Gründen seine Karriere, will nun aber einen Rücktritt vom Rücktritt machen.

Lakers suchen weiteren Spielmacher

Im Moment bekommt Rajon Rondo die Minuten hinter LeBron James als Regisseur und legt dabei in 21 Minuten 7,4 Punkte sowie 5,4 Assists auf bei Quoten von 41 Prozent aus dem Feld und 38,7 Prozent aus dem Dreierbereich auf. Auf dem Papier sehen die Zahlen also in Ordnung aus, doch ein Executive aus dem Osten sah dies gegenüber Eric Pincus vom Bleacher Report eher weniger rosig.

"Die Lakers brauchen einen weiteren Guard, Rondo ist nicht mehr der Spieler von früher. Er hält zu lange den Ball und verteidigt nicht mehr", so die anonyme Kritik des Funktionärs. "Sie brauchen einen weiteren Point Guard, um LeBron James zu helfen. Wenn sie also einen Trade machen, dann müssen sie das adressieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung