Suche...
NBA

NBA: Rajon Rondo verteidigt LeBron James nach Kommentaren von Kevin Garnett

Von SPOX
LeBron James (M.) traf in seinen jungen Jahren immer wieder auf die Boston Celtics.

Kevin Garnett sorgte vor kurzem mit der Aussage für Aufsehen, die Boston Celtics hätten LeBron James einst "gebrochen". Rajon Rondo, der mittlerweile mit James bei den Los Angeles Lakers zusammenspielt, wurde nun um seine Einschätzung zu der Aussage gebeten.

Garnett hatte im Bill Simmons Podcast unter anderem gesagt, dass zwischen den damaligen Celtics, zu denen Rondo gehörte, und James' Miami Heat zwar Respekt, aber keinerlei Freundschaft herrsche. Außerdem hätten die Heat die Conference Finals 2012 aufgrund einer "Agenda" seitens der Liga gewonnen.

Rondo wollte diese Aussagen im Rahmen des Spiels der Lakers gegen die Bucks nicht direkt kommentieren, stellte aber klar, dass er kein negatives Bild seines Mitspielers habe. Im Gegenteil: "Ich liebe LeBron. Er ist einer der besten Teammates, die ich jemals hatte. Er ist eine sehr selbstlose Person", sagte Rondo.

Seit der vergangenen Saison spielen Rondo und James bei den Lakers zusammen, in dieser Zeit habe sich sein Bild vom viermaligen MVP sehr gewandelt. "Man kann ihn ehrlich gesagt nicht wirklich hassen. Früher, wenn wir gegen ihn gespielt haben, war das natürlich die Einstellung", so Rondo. "Aber es ist eine andere Perspektive, wenn man im gleichen Locker Room wie er sitzt und versteht, was für eine aufrichtige Person er auch neben dem Court ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung