Cookie-Einstellungen
NBA

Comeback-Sieg! Lakers entgehen Pleite

Von SPOX
Lonzo Ball und die Lakers fuhren einen Sieg ein

Die Los Angeles Lakers haben einen Pflichtsieg gegen die Chicago Bulls eingefahren. Dafür war aber ein amtliches Comeback nötig. Paul Zipser schmorte auf der Bank.

Los Angeles Lakers (8-10) - Chicago Bulls (3-12) 103:94 (BOXSCORE)

Eine Charakterprüfung für junge Teams geht auch mit der Frage einher: Wie gehen sie mit hohen Rückständen um? Für die Lakers gilt zumindest nach diesem Spiel: Gut!

Die lila-goldenen erwischten im heimischen Staples Center gegen die normalerweise ebenfalls mies startenden Bulls eine schwache erste Halbzeit. Erst 41 Punkte standen zum Pausentee zu Buche, was natürlich viel zu wenig ist. Aber Coach Luke Walton fand in der Kabine offenbar die richtigen Worte bei seiner Ansprache.

Die NBA live bei SPOX! Alle Spiele im LIVESTREAM-Kalender

Zwar brauchten seine Jungs auch im dritten Viertel etwas Anlaufzeit, legten dann aber los. Durch einen 38:19-Run gestalteten sie das Spiel wieder eng. Bei noch 3:09 Minuten auf der Uhr war es dann soweit: Kentavious Caldwell-Pope traf einen Tip-Shot zur ersten Lakers-Führung seit dem ersten Viertel. Diese gab sein Team nicht mehr ab.

Topscorer für L.A. war Rookie Kyle Kuzma mit 22 Punkten (4/7 3FG). Caldwell-Pope kam auf 21, Lonzo Ball auf 8 Punkte, 13 Rebounds und 4 Assists. Bester Mann der Bulls, bei denen Paul Zipser ein "DNP" kassierte, war Denzel Valentine (17 Punkte, 9 Rebounds).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung