-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

MLB verkündet Strafen für Laureano und Cintron für Rauferei zwischen A's und Astros

Die Oakland A's und Houston Astros lieferten sich eine wilde Rauferei nach einem Hit-by-Pitch gegen Ramon Laureano.

Die MLB hat Outfielder Ramon Laureano von den Oakland Athletics für sechs Spiele gesperrt. Zudem wurde Hitting Coach Alex Cintron von den Houston Astros für 20 Spiele gesperrt. Beides ist das Resultat der Rauferei zwischen beiden Teams am Sonntag.

Laureano, der zudem eine Geldstrafe zahlen muss, hat gegen seine Sperre bereits Berufung eingelegt und darf vorerst weiterspielen. Cintron, der ebenfalls eine Geldstrafe erhielt, trat seine Sperre dagegen bereits an.

Laureano wurde beim 7:2-Sieg der A's am Sonntag zum wiederholten Male von einem Pitch am Rücken getroffen und begann dann ein Wortgefecht mit Pitcher Humberto Castellanos. Anschließend rief ihm Cintron vom Dugout der Astros etwas auf Spanisch zu, "das man nicht über meine Mutter sagt", wie Laureano später gegenüber ESPN erklärte.

Laureano stürmte daraufhin Richtung Dugout und es brach eine Rauferei zwischen beiden Teams aus. Cintron gab in einem Statement am Dienstag an, dass er die Strafe akzeptiere und "von dieser Sache lernen" werde. Zudem seien seine Taten "nicht angemessen" gewesen.

Die Höhe der Strafen ist auch darauf zurückzuführen, dass das Hygienekonzept der MLB Raufereien und körperliche Auseinandersetzungen sowie Spielertrauben ausdrücklich untersagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung