-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

MLB - New York Mets: Pitcher Marcus Stroman steigt aus der Saison aus

Marcus Stroman verzichtet auf den Rest der Saison.

Marcus Stroman wird auf den Rest der Saison 2020 verzichten. Der Pitcher der New York Mets gab seine Entscheidung am Montag bekannt. Die Lage rund um das Coronavirus sei ihm zu unsicher.

Stroman hatte die Saison ohnehin auf der Injured List begonnen und erholte sich gerade von einem Muskelriss in der linken Wade. Er hätte sein Saisondebüt wohl in der kommenden Woche gegeben.

Sein erster Start wäre wohl in Miami gegen die Marlins gewesen, eines der Teams, das erst kürzlich einen Corona-Ausbruch hatte in einer Region, die mit am schlimmsten vom Coronavirus getroffen wurde in den USA. Das habe Einfluss auf seine Entscheidung gehabt, wie der Rechtshänder in einer Zoom-Konferenz erklärte.

"Man sieht die Cardinals und die Marlins, man sieht Spikes überall im Land und, dass Hygienevorschriften nicht überall angemessen befolgt werden", sagte Stroman. "Wir reisen bald nach Florida. Es war eine große Entscheidung, die ich mit meiner Familie getroffen habe. Bald gegen die Marlins zu spielen war eine Situation, in der ich nicht sein wollte."

Stroman ist bereits der zweite Spieler der Mets, der im August aus der Saison ausgestiegen ist. Zuvor tat dies bereits Outfielder Yoenis Cespedes in der Vorwoche.

New York Mets: Stroman wird Ende 2020 Free Agent

Stroman wird am Ende der Saison Free Agent und könnte damit letztlich nur elf Spiele insgesamt für die Mets absolviert haben. Jene hatten ihn erst im Laufe der Vorsaison per Trade von den Toronto Blue Jays verpflichtet.

Es ist der nächste schwere Schlag für eine Pitching Rotation, die vor Saisonbeginn auf dem Papier wie eine große Stärke des Teams aussah. Doch bereits im März verabschiedete sich Rechtshänder Noah Syndergaard mit einer Ellenbogenverletzung samt Operation und am Sonntag landete auch noch Michael Wacha mit einer Schulterverletzung auf IL. Somit bleibt nur noch Ace Jacob deGrom als Big Name übrig. Zu ihm gesellen sich Rookie David Peterson und womöglich die eigentlich als Reliever eingeplanten Seth Lugo und Robert Gsellman.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung