Olympia

Russische Paralympics-Athleten zittern

SID
Elena Sviridova ist eigentlich eine der Favoritin über 200 Meter in der Starterklasse T-36

Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird erst am kommenden Dienstag und damit 24 Stunden später als ursprünglich geplant seine Entscheidung über den Ausschluss Russlands von den Paralympics in Rio bekannt geben. Das teilte der CAS am Freitag mit.

Man werde die Entscheidung am Dienstag gegen Mittag veröffentlichen.

Die Anhörung zum Einspruch der Russen gegen den wegen Staatsdoping verhängten Ausschluss durch das Internationale Paralympische Komitee (IPC) werde am Montag, nicht wie ursprünglich geplant am Sonntag stattfinden.

Die Entscheidung des IPC war auch deshalb hochbrisant, weil sich das Internationale Olympische Komitee (IOC) zuvor gegen einen Komplettausschluss der russischen Athleten von den laufenden Olympischen Spielen in Rio entschieden hatte.

Russlands Sportminister Witali Mutko hatte unmittelbar nach dem Beschluss des IPC angekündigt, rechtlich dagegen vorzugehen. Er schloss auch den Gang vor ordentliche Gerichte nicht aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung