Cookie-Einstellungen
UFC

Welcome to Vegas!

Von Philipp Zotter/Philipp Ertl
Paige VanZant (r.) will auch gegen Rose Namajunas überzeugen
© getty

Heute startet das wohl größte Wochenende in der UFC-Geschichte. Drei Tage, drei Veranstaltungen, mehr als 30 Kämpfe gehen ab Donnerstagnacht in Las Vegas über die Bühne. Über das lang ersehnte Duell zwischen Aldo und McGregor wurde bereits viel geschrieben. Doch auch abseits des Highlights gibt es Kracher zu bewundern.

UFC Fight Night: Namajunas vs. VanZant

Am Donnerstag, den 10.12.2015 treffen #3 Rose Namajunas und #7 Paige VanZant auf einander.

VanZant hat ihre letzten vier Kämpfe gewonnen, wobei nur einer davon über die die volle Rundenanzahl ging. Ihr Energietank und ihre Kraft zählen zu den größten Attributen der jungen Amerikanerin. Das erlaubt ihr eine hohe Schlagrate, mit der sie ihre Kontrahentinnen schnell unter Druck setzten kann.

Gerne fixiert sie die Gegner am Käfig, um dann mit den Ellbogen und den Knien Schaden anzurichten. Ergibt sich dadurch die Möglichkeit für einen Takedown, ist sie schnell in Top-Position um den Kampf via Submission oder Schläge vorzeitig zu beenden. Sie trainiert bei niemand Geringerem als Urijah Faber, dem Gründer des legendären Gyms Team Alpha Male. Kämpferinnen, die gut Distanz halten, könnten VanZant Probleme bereiten, was uns direkt zu Namajunas führt.

Die Ultimate Fighter Finalistin ist mit K1 und UFC Veteran Pat Barry verlobt, der auch gleichzeitig ihr Trainingspartner ist. Sie ist eine disziplinierte Strikerin, schlägt gute Kombos und wirkt in diesem Bereich um einiges erfahrener als ihre Gegnerin.

Was das Groundgame betrifft, weiß sie sich vom Rücken aus sehr gut zu verteidigen und ist sehr gefährlich, wenn sie selbst Submissions initiiert. Alle Siege als Profi hat sie durch Submissons erreicht, unter anderem via Flying Armbar. Da es sich um einen Kampf über fünf Runden handelt, darf sich die Gewinnerin wohl auf ein Duell gegen den polnischen Champion Joanna Jedrzejczyk freuen.

The Ultimate Fighter Finale: Team McGregor (Europe) vs Team Faber (USA)

Am Freitag, den 11.12.2015 treffen #2 Frankie "The Answer" Edgar und #3 Chad "Money" Mendes aufeinander.

Mendes war in letzter Zeit äußerst umtriebig. 2014 lieferte er sich mit Federgewicht Champion Jose Aldo eine Schlacht über fünf Runden, welche er aber einstimmig verlor. Zuletzt stand er mit Conor McGregor im Kampf um den Interims-Gürtel im Käfig. Er verlor in der zweiten Runde durch TKO.

Jedoch muss erwähnt werden, dass Mendes nur zwei Wochen Vorbereitungszeit hatte, da er den verletzten Aldo vertrat. Er ist ein hervorragender Wrestler mit einer Takedown Defense von 100 Prozent und einem sehr harten rechten Haken. Er bezeichnet sich selbst als Mike Tyson seiner Division. Man kann mit Sicherheit sagen, dass er zu den Kräftigsten in seiner Gewichtsklasse zählt.

Sein Gegner, die UFC Legende und der ehemalige Leichtgewicht Champion Frankie Edgar, ist seit vier Kämpfen ungeschlagen. Er wird oft als Real Life Rocky bezeichnet.

Edgar ist eine Konditionsmaschine und bisher konnte ihn niemand vor der Zeit stoppen. Er ist ein kompletter Kämpfer, kaum jemand kombiniert Grappling und Striking so flüssig wie er. Durch seine großartige Beinarbeit kann er sich flink in und aus der Gefahrenzone bringen und punktet oft mit blitzschnellen Kombinationen. Falls Edgar gewinnt, ist ihm ein Kampf um den Titel wohl sicher.

UFC 194

Der Co-Main Event ist ein Meisterschaftskampf im Mittelgewicht. Am Samstag, den 12.12.2015, verteidigt Champion Chris Weidman seinen Gürtel gegen Luke Rockhold.

Rockhold ist der ehemalige Strikeforce Champion im Mittelgewicht und hat zuletzt die UFC Legende Lyoto Machida eindrucksvoll stoppen können. Er ist ein Topathlet und trainiert seit langer Zeit im berüchtigten AKA Gym mit Leichtschwergewicht-Champion Daniel Cormier und Ex-Schwergewicht Champion Cain Velasquez.

Der Kalifornier hat eine große Reichweite, ist schnell, schlägt gefährliche Kicks und hat die Mehrheit seiner Kämpfe durch Submission gewonnen. Viele Experten sind der Meinung, dass Rockhold die bisher größte Herausforderung für Weidman darstellt.

Und das, obwohl der New Yorker zweimal in Folge den Mittelgewicht King Pin Anderson Silva schlagen konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt galt Silva als bester Kämpfer aller Zeiten. Weidman hat die besten Grappler, aber auch die besten Striker ohne große Schwierigkeiten besiegen können. Er ist ungeschlagen und trotzdem gilt er als am meisten unterschätzter Kämpfer.

Seine nahezu makellosen Auftritte werfen viele Fragezeichen auf, wenn es um das Erstellen eines Gameplans geht. Er ist der letzte der das Gym verlässt und immer bereit, sich neue Techniken anzueignen. Dieser Mann ist GOAT(greatest of all time)-Material und der von Luke Rockhold ausgehende Trashtalk motiviert ihn nur noch mehr einen weiteren Sieg einzufahren.

Die aktuellen UFC-Champions

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung