Cookie-Einstellungen
Boxen

Tyson Fury vs. Deontay Wilder, Boxkampf 3: Ort, Datum, Termin, Übertragung im TV und Livestream

Von Marko Brkic
Tyson Fury und Deontay Wilder kämpfen zum dritten Mal.
© getty

Die Schwergewichte Tyson Fury und Deontay Wilder stehen sich ein drittes Mal im Boxring gegenüber. SPOX verrät Euch die wichtigsten Infos rund um Ort, Datum, Termin sowie Übertragung des Trilogiekampfes im TV und Livestream.

Mit DAZN den dritten Kampf zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder im Livestream verfolgen - Jetzt ein Abo sichern!

Zweimal bereits kämpften der Brite Tyson Fury und der US-Amerikaner Deontay Wilder gegeneinander. Das erste Aufeinandertreffen endete unentschieden, den zweiten Kampf entschied Fury spektakulär in der siebten Runde via technischem Knockout für sich. Nun steht der dritte Fight zwischen den Rivalen an.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder, Boxkampf: Ort, Datum, Termin

Dieser findet am Samstag, den 9. Oktober 2021, - in Deutschland in der Nacht vom 9. auf den 10. Oktober - in der T-Mobile Arena in Paradise, Nevada statt. Ursprünglich war der 24. Juli als Termin geplant gewesen. Aufgrund eines positiven Coronatests im Team von Fury musste jedoch ein Ausweichtermin gefunden werden. Fury selbst hatte sich ebenfalls angesteckt.

In den Sozialen Medien hatte Fury die Absage verkündet, zeigte sich jedoch weiterhin selbstbewusst: "Mach keinen Fehler, ich werde besser denn je zurückkommen. Wir werden am 9. Oktober kämpfen und ich werde ihn umhauen."

Tyson Fury vs. Deontay Wilder: Die Fightcard im Überblick

GewichtsklasseKämpfer 1Kämpfer 2Anzahl der Runden
SchwergewichtTyson Fury (c)Deontay Wilder12
SchwergewichtEfe AjagbaFrank Sánchez10
SchwergewichtRobert HeleniusAdam Kownacki12
SchwergewichtJared AndersonVladimir Tereshkin8

Tyson Fury vs. Deontay Wilder, Boxkampf: Übertragung im TV und Livestream

DAZN besitzt in Deutschland Übertragungsrechte für die wichtigsten Boxkämpfe und wird deswegen auch den dritten Teil von Fury gegen Wilder im Livestream zeigen. Darauf einigten sich die Veranstalter mit dem Streamingdienst.

Die Übertragung des Kampfes samt Vorberichterstattung und nachfolgender Analysen beginnt am frühen Sonntagmorgen um 5.30 Uhr. Kommentator Uli Hebel und die beiden Experten Bernd Bönte und Andreas Selak werden Euch durch das Box-Highlight begleiten.

Wer Sport liebt, wird auch DAZN mögen. Denn kaum ein anderer Anbieter zeigt so viel Sport wie "das Netflix des Sports". Neben Boxen zählen unter anderem auch Fußball (u.a. Champions League oder Bundesliga), US-Sport (NBA, NHL, MLB, NFL), Tennis, Darts, Handball, MMA, Radsport, Motorsport, Wintersport, Rugby oder Wrestling zum DAZN-Angebot.

Mit einem DAZN-Abonnement könnt Ihr all diese Sportarten live verfolgen. Dieses kostet Euch entweder 14,99 Euro im Monat oder 149,99 Euro pro Jahr.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder heute im Liveticker

Bei SPOX wird der Kampf außerdem im Liveticker angeboten. Damit verpasst Ihr keine Runde.

Hier geht's zum Liveticker: Tyson Fury vs. Deontay Wilder.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder: Die ersten beiden Kämpfe

Im Dezember 2018 kam es zum ersten Duell zwischen den verhassten Rivalen, dabei stand Wilders WBC-Schwergewichtstitel auf dem Spiel. Nach einem dominanten Beginn von Fury schlug der Amerikaner den 2,06-Meter-Riesen aus dem Nichts zu Boden, in der 12. und letzten Runde dann noch einmal. Nichtsdestotrotz bewerteten die Ringrichter den Kampf als Unentschieden. Der Titel blieb also bei Wilder.

Im Februar 2020 war alles für den Rückkampf angerichtet. Fury war erneut der dominantere Mann zu Beginn, im Gegensatz zum ersten Kampf blieb er es auch bis zum Schluss. Zwei Knockdowns und einen Handtuchwurf aus Wilders Ecke später war Fury zum Sieger ernannt worden.

Danach wanderte der WBC- und "The Ring"-Titel nach Großbritannien. Für den "Bronze Bomber" war es die erste Niederlage in 44 Profikämpfen.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder 3 - Bönte vor Titel-Fight: "Wilder hat nicht die boxerische Klasse von Fury"

Vor dem dritten Duell zwischen Box-Weltmeister Tyson Fury und Ex-Champion Deontay Wilder sieht der langjährige Klitschko-Manager Bernd Bönte die Rollen klar verteilt. "Wilder hat einfach nicht die boxerische Klasse und die Technik von Fury", sagte Bönte der Augsburger Allgemeinen. Um eine Chance zu haben, müsse der Amerikaner Wilder eigentlich seinen Stil ändern.

"Denn auf seine harte Rechte - das ist seine einzige wirkliche Waffe - hat sich Tyson Fury längst eingestellt", sagte Bönte. Um diese ins Ziel zu bringen, müsse Wilder die Distanz überbrücken und mehr Variationen bieten als noch im letzten Duell: "Ob er allerdings so variabel agieren, sich mit seinen 35 Jahren noch umstellen kann, ist fraglich."

Der Schlüssel zu einem Erfolg bleibe für Wilder aber seine Schlagkraft, er müsse auf den entscheidenden Treffer gehen: "Wilder ist der größte Puncher seit Mike Tyson. Für ihn muss es heißen: volles Risiko, all-in."

(Quelle: SID)

Tyson Fury gegen Deontay Wilder: Die Kämpfer im Head-to-head-Vergleich

Deontay WilderTyson Fury
Kampfname"Bronze Bomber""Gypsy King"
Bilanz (S-N-U)42-1-130-0-1
K.o.4120
Größe2,01 Meter2,06 Meter
Reichweite2,11 Meter2,16 Meter
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung