Basketball

Basketball-Pokal: Bamberg und Oldenburg im Viertelfinale

SID
Assem Marei war mit 17 Punkten bester Bamberger Werfer.

Titelverteidiger Brose Bamberg ist mit einem Sieg in den Pokal der Basketball Bundesliga (BBL) gestartet. Das Team von Neu-Trainer Roel Moors gewann das Achtelfinale bei den Giessen 46ern 72:66 (36:37). Für die Oberfranken war es der zweite Sieg in Folge, nachdem sie am Dienstag zum BBL-Auftakt das Derby bei medi Bayreuth mit 88:74 für sich entschieden hatten.

Bester Werfer bei den Bambergern war Assem Marei mit 17 Punkten. Als Sieger der beiden anderen Sonntagsspiele zogen Vizemeister EWE Baskets Oldenburg (86:75 gegen Hakro Merlins Crailsheim) und die BG Göttingen (79:74 gegen Frankfurt Skyliners) in die nächste Runde ein.

Bereits am Samstag hatten sich Vizemeister Alba Berlin und ratiopharm Ulm durchgesetzt. Auch der MBC Weißenfels und die Basketball Löwen Braunschweig zogen ins Viertelfinale ein.

Meister Bayern München empfängt im letzten Achtelfinale am 14. Oktober die Telekom Baskets Bonn. Die Viertelfinal-Termine stehen noch nicht fest. Das Endspiel ist für den 16. Februar angesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung