Cookie-Einstellungen
Basketball

Lange Zwangspause für Okulaja

SID
okulaja
© Getty

Frankfurt/Main - Vermutlich wegen eines Tumors muss Nationalspieler Ademola Okulaja vom Bundesligisten Brose Baskets Bamberg ein Jahr lang pausieren.

Bei dem 33-Jährigen war zuvor ein Wirbelbruch diagnostiziert worden, nachdem er wenige Tage vor dem Olympia-Qualifikationsturnier in Athen wegen anhaltender Rückenbeschwerden aus dem Nationalmannschafts-Aufgebot gestrichen worden war.

"Ursache für meinen Wirbelbruch war vermutlich ein Tumor. Weitere Untersuchungen zur genauen Klärung der Krankheit laufen", ließ Okulaja auf der Internetseite des Deutschen Basketball- Bundes (DBB) erklären. Es sei nicht damit zu rechnen, dass er in der Saison 2008/2009 spielen könne.

"Das ist natürlich ein herber Verlust für uns und vor allem ganz bitter für Ademola", hatte Bundestrainer Dirk Bauermann auf den Ausfall des in Nigeria geborenen Leistungsträgers reagiert. Ohne den 33-Jährigen qualifizierte sich das Nationalteam um Dirk Nowitzki für die Spiele in Peking.

Okulaja wurde inzwischen in Köln operiert und befindet sich zur Zeit in der Rehabilitation.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung