Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Bundesliga Aufstiegskampf, Szenarien: So steigen Werder Bremen, der HSV, Darmstadt 98 und St. Pauli auf

Von Jasper Bennink
Darf er am Sonntag jubeln? Niklas Füllkrug hat mit Werder Bremen die besten Chancen auf den Aufstieg

Der letzte Spieltag der 2. Fußballbundesliga steht an - im Aufstiegskampf kämpfen mit Werder Bremen, dem HSV, Darmstadt 98 und dem FC St. Pauli noch vier Teams um dem Sprung in die Bundesliga. Wir stellen Euch die Szenarien für alle Mannschaften vor.

Vor dem 34. und letzten Spieltag in der 2. Fußballbundesliga am Sonntagnachmittag (ab 15:30 Uhr) ist das Rennen um den Aufstieg noch hart umkämpft. Mit dem SV Werder Bremen, dem HSV, dem SV Darmstadt 98 und dem FC St. Pauli spielen noch vier Teams um ihre Chance, in der Saison 2022/23 im deutschen Oberhaus zu spielen.

Während der FC Schalke 04 bereits als direkter Aufsteiger feststeht, sind sowohl für den direkten Aufstiegsplatz Zwei als auch für den Relegationsrang Drei noch keine finalen Entscheidungen gefallen. Wir bereiten Euch mit allen möglichen Szenarien auf die letzte Runde in Liga Zwei vor.

2. Bundesliga Aufstiegskampf, Szenarien: So steigt Werder Bremen auf

Favorit auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz ist sicherlich der SV Werder Bremen. Die Mannschaft von Trainer Ole Werner hat vor dem abschließenden Heimspiel gegen den Jahn aus Regensburg drei Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten Hamburger SV sowie auf Darmstadt 98 auf Rang Vier. Vom FC St. Pauli können die Werderaner bei sechs Punkten Vorsprung nicht mehr abgefangen werden.

Der SV Werder Bremen steigt direkt in die Bundesliga auf, wenn ...

  • ... er sein Heimspiel gegen Jahn Regensburg nicht verliert. Auch ein Unentschieden reicht schon, damit sie definitiv nicht mehr von Platz Zwei zu verdrängen sind.
  • ... bei einer Niederlage gegen Jahn Regensburg die Verfolger aus Hamburg und Darmstadt nicht gewinnen. Nur mit einem Sieg können die beiden Mannschaften überhaupt noch gefährlich werden. Allerdings haben beide Teams ein besseres Torverhältnis als Bremen. Im Falle einer eigenen Niederlage müsste der SV Werder also auf Schützenhilfe hoffen.

Der SV Werder Bremen erreicht den Relegationsplatz, wenn ...

  • ... er sein Heimspiel gegen Jahn Regensburg verliert und entweder der HSV oder Darmstadt sein Spiel gewinnt. In diesem Fall würden die Bremer von einem der beiden Teams überflügelt werden, könnten sich aber noch in die Relegation mit dem Tabellen-16. der Bundesliga retten.

2. Bundesliga Aufstiegskampf, Szenarien: So steigt der HSV auf

Für den HSV ist vom direkten Aufstieg über das Erreichen der Relegation bis zum erneuten Scheitern am Vorhaben Aufstieg in die Bundesliga noch alles möglich. Aufgrund der Punktgleichheit sitzt der SV Darmstadt 98 den Hanseaten besonders im Nacken und hoffen auf einen Ausrutscher der Rothosen.

Der HSV steigt direkt in die Bundesliga auf, wenn ...

  • ... er sein eigenes Auswärtsspiel bei Hansa Rostock gewinnt und Werder Bremen gleichzeitig zuhause gegen Jahn Regensburg verliert. Trotz des Drei-Punkte-Rückstands würde der HSV damit vor den Nordkonkurrenten springen, da die Tordifferenz um elf Tore besser ist.

Der HSV erreicht den Relegationsplatz, wenn ...

  • ... Werder Bremen nicht verliert.
  • ... er nicht weniger Punkte holt als Darmstadt 98.

2. Bundesliga Aufstiegskampf, Szenarien: So steigt Darmstadt 98 auf

Etwas komplizierter wird es dann schon beim Viertplatzierten aus Darmstadt. Die Hessen benötigen nämlich sowohl für das Erreichen des direkten Aufstiegsplatzes als auch für die Verbesserung auf Relegationsrang Drei Schützenhilfe.

Der SV Darmstadt 98 steigt direkt in die Bundesliga auf, wenn ...

  • ... er sein Heimspiel gegen den SV Paderborn gewinnt und Werder Bremen gleichzeitig gegen Jahn Regensburg verliert. Durch die bessere Tordifferenz nach dem 34. Spieltag würde man in diesem Szenario den SV Werder hinter sich lassen.
  • ... der HSV parallel weniger Punkte holt als die Darmstädter. Die Tordifferenz vom HSV ist um neun Tore besser, in der Praxis müssen Luca Pfeiffer und co. also mehr Punkte sammeln als der Konkurrent aus dem Norden.

Der SV Darmstadt 98 erreicht den Relegationsplatz, wenn ...

  • ... Werder Bremen nicht verliert.
  • ... er mehr Punkte holt als der HSV.
  • ... er und der HSV ihre Spiele gewinnen und Werder Bremen verliert.

2. Bundesliga Aufstiegskampf, Szenarien: So steigt der FC St. Pauli auf

Nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg hat der FC St. Pauli - diese bestehen zudem nur im Erreichen des Relegationsplatzes. Bei sechs Punkten Rückstand ist Werder Bremen auf Rang Zwei unerreichbar, auch der HSV und Darmstadt 98 sind bei drei Punkten Rückstand und einer weitaus schlechteren Tordifferenz weit entfernt.

Der FC St. Pauli erreicht den Relegationsplatz, wenn ...

  • ... er sein Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gewinnt, sowohl der HSV als auch Darmstadt 98 verlieren und die Kiezkicker zudem zwölf Tore auf den HSV und neun Tore auf Darmstadt gutmachen.

Wenn Ihr Euch in der Praxis einmal selbst ausprobieren möchtet, spielt alle möglichen Szenarien mit unserem Tabellenrechner durch.

2. Bundesliga Aufstiegskampf, Szenarien: Die Tabelle vor dem 34. Spieltag

#MannschaftSp.Diff.Pkt.
1Schalke332762
2Werder332060
3Hamburg333157
4Darmstadt332257
5St. Pauli331354
6Paderborn331551
7Nürnberg33151
8Heidenheim33-449
9Kiel33-645
10Düsseldorf33544
11Karlsruhe33141
12Rostock33-1041
13Regensburg33140
14Hannover33-1539
15Sandhausen33-1438
16Dresden33-1232
17Aue33-4123
18Ingolstadt33-3421
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung