Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga: Düsseldorf beantragt Spielverlegung

SID

Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) wegen eines massiven Corona-Ausbruchs die Verlegung des Spiels beim SC Paderborn am Samstag (13.30 Uhr) beantragt.

14 Spieler befinden sich laut einer Vereinsmitteilung von Donnerstag nach positiven PCR-Tests in Quarantäne. Auch Trainer Daniel Thioune ist wie weitere Mitglieder des Funktionsteams infiziert.

Die Fortuna teilte mit, dadurch keine spielfähige Mannschaft mehr zu haben. "Aufgrund der hohen Zahl an coronabedingten Ausfällen befinden wir uns in einem ständigen Austausch mit der DFL", sagte Sportvorstand Klaus Allofs. "Wir haben nun beantragt, das Spiel zu verlegen. Wir hoffen, dass es allen Betroffenen weiter gut geht und dass keine weiteren Corona-Fälle dazukommen."

Für die Austragung einer Partie sind laut DFL-Spielordnung mindestens 16 spielberechtigte Akteure notwendig, davon mindestens neun Lizenzspieler, zu denen ein Torwart gehören muss. Gesperrte und verletzte Spieler gelten als "zur Verfügung stehend".

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung