Fussball

Erstes Tor im Profifußball: Dennis Diekmeier beendet epische Durststrecke

SID
Kann es kaum fassen: Dennis Diekmeier feiert sein Premierentor in Wiesbaden.

Der Bann ist gebrochen: Dennis Diekmeier hat dem SV Sandhausen mit seinem ersten Treffer im 278. Ligaspiel als Fußballprofi einen Auswärtssieg beschert. Im Kellerduell der 2. Bundesliga beim SV Wehen Wiesbaden sorgte der frühere Hamburger beim 1:0 (1:0) kurz vor der Pause für die Entscheidung (45.).

Sandhausen setzte sich durch seinen ersten Dreier nach der Coronapause mit nun 33 Punkten etwas von den Abstiegsplätzen ab und ist zumindest für 24 Stunden Tabellen-13. Die Wiesbadener (28) bleiben nach der zweiten Niederlage in Folge Vorletzter.

Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Gastgeber im zweiten Zweitligaduell der beiden Klubs die erste Großchance des Spiels. Törles Knöll kam nach einem langen Ball aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, scheiterte aber an SVS-Schlussmann Martin Fraisl (23.).

Ende der ersten Halbzeit gelang auf der Gegenseite Diekmeier mehr als elf Jahre nach seinem Profidebüt das ersehnte Tor. Eine Hereingabe verlängerte Alexander Schirow Richtung Tor, Kapitän Diekmeier köpfte ein und feierte seine Premiere. In der Schlussphase agierten die Gastgeber in Unterzahl, weil Tobias Schwede wegen wiederholten Foulspiels (79.) die Gelb-Rote Karte sah.

Der 30-Jährige war zuvor in 203 Bundesligaspielen für den 1. FC Nürnberg und den Hamburger SV, 59 Zweitliga-Einsätzen für Sandhausen und 15 Drittliga-Einsätzen für Werder Bremen II ohne Torerfolg geblieben. Auch in zehn DFB-Pokalspielen traf Diekmeier nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung