Fussball

Lewis Holtby: Ex-Hamburger wohl in Verhandlungen mit Blackburn Rovers

SID
Lewis Holtby könnte nach seinem unrühmlichen Abgang vom HSV eine neue Heimat bei den Blackburn Rovers gefunden haben.

Lewis Holtby steht nach seinem Abgang beim Hamburger SV offenbar vor einem Wechsel zum englischen Zweitligisten Blackburn Rovers. Das berichtet das Portal fussballtransfers.com unter Berufung auf Holtbys Umfeld.

Der 28-jährige Mittelfeldspieler ist rund zweienhalb Monate, nachdem sein Vertrag beim HSV ausgelaufen war, noch immer vereinslos und soll wohl jetzt ins Fußballgeschäft zurückkehren. Demnach sei Holtby bereits in guten sowie intensiven Gesprächen mit den Rovers, die derzeit auf dem zwölften Tabellenplatz der Championship rangieren.

Um sich fit zu halten, trainierte Holtby beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen unter seinem ehemaligen HSV-Coach Christian Titz. Seine Zeit als Profi in Hamburg hatte ein unrühmliches Ende: Vor der bitteren 0:2-Niederlage im Aufstiegsrennen gegen Union Berlin hatte Holtby darum gebeten, nicht im Kader stehen zu müssen.

"Die Reaktion war emotional, geschah im Affekt und war absolut nicht in Ordnung - das habe ich nach einer kalten Dusche wenige Minuten nach dem Training eingesehen und umgehend die Entscheidung gegenüber dem Trainer revidiert", erklärte Holtby damals. Zu diesem Zeitpunkt hatten ihn die Hamburger bereits vom Training suspendiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung