Cookie-Einstellungen
Fussball

Inter: Anteile werden verkauft, Moratti tritt zurück

Von Tickerer: Jan Dafeld/Ole Frerks
Geht in seine letzten Wochen als Präsident von Inter Mailand: Massimo Moratti
© getty

Inter Mailand verkauft seine Mehrheitsanteile an einen indonesischen Medienmagnaten. Zudem wird Präsident Moratti seine Ämter niederlegen (16.16 Uhr). Die Statuten für die Qualifikation zur Europa League in Deutschland werden geändert (13.20 Uhr). In München stellen sich Manuel Neuer und Jerome Boateng vor dem Duell mit Schalke 04 den Fragen der Journalisten (12.15 Uhr). Manchester United soll ein Auge auf Luke Shaw geworfen haben und bereit sein, einen Haufen Geld in den jungen Verteidiger zu investieren. Aber auch andere Premier League-Klubs sollen an Shaw dran sein (9.20 Uhr). Juventus Turin scheint dagegen weiter an Julian Draxler interessiert zu sein (9.22 Uhr).

Top-News:

Lukas Schmitz kehrt bei Werder ins Mannschaftstraining zurück (11.25 Uhr)

Jerome Boateng und Manuel Neuer sprechen vor dem Schalke-Spiel (12.15 Uhr)

In den nächsten Jahren profitiert nur noch der Sieger international vom Einzug ins DFB-Pokal-Finale (13.20 Uhr)

Vladimir Darida wird Freiburg noch zwei bis drei weitere Wochen fehlen (13.40 Uhr)

Mame Diouf will wohl derzeit keine Vertragsgespräche mit Hannover 96 führen (14.00 Uhr)

Die Trainingsgruppe zwei in Hoffenheim ist Geschichte (14.12 Uhr)

Alexandre Song könnte im Winter um seine Freigabe aus Barcelona bitten (14.39 Uhr)

Massimo Moratti tritt als Präsident von Inter Mailand zurück (16.16 Uhr)

Heiße Gerüchte:

West Ham United und der FC Arsenal sind wohl weiterhin an Ciprian Marica dran (10.49 Uhr)

Antonio Conte soll Arsenals Wunschkandidat als Wenger-Erbe sein (11.37 Uhr)

Wilde Gerüchte:

Manchester United hat angeblich großes Interesse an Luke Shaw (9.20 Uhr)

Juventus Turin soll bereit sein 70 Millionen Euro für Julian Draxler zu zahlen (9.22 Uhr)

Der Tag im RE-LIVE zum Nachlesen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung