Cookie-Einstellungen
Fussball

Ribery und Neuer fehlen beim Supercup

Von Arne Behr
Mittelfeldzauberer Franck Ribery wird wie Keeper Manuel Neuer beim Supercup fehlen
© getty

18 Uhr: Und mit dieser BVB-Nachricht schließe ich den heutigen Tagesticker. Mit Fußball war es heute aber noch lange nicht. Gleich haben die die Zweitliga-Konferenz (VfR Aalen empfängt Greuther Fürth und Union Berlin ist bei Arminia Bielefeld zu Gast) im LIVE-TICKER, danach das Topspiel am Freitagabend zwischen dem FC Ingolstadt und dem 1. FC Kaiserslautern, natürlich auch im LIVE-TICKER. Viel Spaß dabei! Bis dann, schönen Abend noch!

17.55 Uhr: BVB-Keeper Roman Weidenfeller hat sich positiv über mögliche Kagawa-Rückkehr geäußert: "Wer weiß?! Wir freuen uns auf jeden Fall alle sehr, dass Shinji gesagt hat, dass er eines Tages gerne "zurück zu diesem Team" möchte. Ich selbst habe immer daran geglaubt, dass es für ihn einen Weg zurück zum BVB geben kann. Ob und wann Shinji diesen Weg aber tatsächlich beschreitet, weiß ich nicht. Unserem Team würde es allerdings sehr gut tun, einen solchen Spieler wieder in den Reihen zu haben."

17.53 Uhr: Ein Hauch von Sommermärchen: Die DFB-Mädels stehen im Finale! Da für Bundeskanzlerin Angela Merkel das Internet Neuland ist, schickte sie (kein Scherz) Bundestrainerin Silvia Neid ein Telegramm: "Mit einer großartigen Mannschaftsleistung hat die deutsche Mannschaft am Mittwochabend gegen Schweden den Einzug in das EM-Finale erreicht. Ich freue mich mit Ihnen und allen Spielerinnen über diese Weltklasseleistung!" Was meint Ihr? Titel oder Tränen?

17.45 Uhr: update Nochmal zum Rhein-Derby: Laut dem "Express" will die Kölner Polizei einen geplanten Marsch der Fortuna-Fans verhindern. "Abgesehen davon, dass der geplante Marsch die maximale Provokation für die gegnerischen Fans darstellt, was die Gefahr von Auseinandersetzungen stark erhöht, reisen über die Aachener Straße viele Tausend Fußballfans an", erklärte Einsatzleiter Michael Temme am Freitag.

17.36 Uhr: Was passiert mit Artjoms Rudnevs? Laut der "Hamburger Morgenpost" will Celtic Glasgow den Letten. Doch Rudnevs will nicht nach Schottland, sondern in der Bundesliga beim HSV bleiben. "Wenn man einen internationalem Topstürmer bekommen könnte, wäre das nicht schlecht", so Trainer Thorsten Fink. Um diesen zu bezahlen, müsste Rudnevs aber gehen. Wir bleiben dran.

17.24 Uhr: Señor Raul gab soeben in Düsseldorf eine PK zu seinem Abschiedsspiel. Schalke hat die Aussagen getwittert. Ich fasse das Beste mal zusammen:

  • "Die zwei Jahre bei Schalke waren eine wunderschöne Zeit, doch ich wollte noch einmal eine neue Erfahrung machen."
  • "Schalke ist wieder in der Lage, oben anzugreifen - trotz der starken Konkurrenz in der Bundesliga. Die Mannschaft wurde gut verstärkt und kann in der Liga und in der Champions League eine gute Rolle spielen."
  • Über Draxler: "Der Kontakt zu ihm ist nie abgerissen. Schalke ist seine Heimat, hier kann er sich weiterentwickeln. Ob er dann irgendwann einmal bei Real Madrid spielt, wird sich zeigen. Er weiß aber, was er an Schalke hat."
  • "Ich vermisse Schalke und auch die Stadt Düsseldorf, wo ich gelebt habe. Ich werde S04 immer in meinem Herzen tragen."

17.11 Uhr: Zeit, ein bisschen Werbung für die zweite Liga zu machen. Da ist nämlich Derby-Zeit: Der 1. FC Köln empfängt Fortuna Düsseldorf. Fortuna-Legende und -Idol und -Gesicht Andreas "Lumpi" Lambertz zeigt bei "fc-koeln.de" seine Freude und will drei Punkte einfahren: "Für die Fans ist es natürlich das Highlight der Saison. Auch ich freue mich auf dieses Spiel, aber wenn wir auf dem Platz stehen und die Partie angepfiffen wird, ist es für uns ein Spiel wie jedes andere. Für einen Sieg gibt es auch nur drei Punkte, die wir aber sehr gerne mit nach Düsseldorf nehmen würden."

17.05 Uhr: Am Wochenende ist wieder meine heißgeliebte zweite Liga! Erwartet werden übrigens im Schnitt 38° C im Schatten. Prof. Dr. Ingo Froböse gibt bei "Bild+" einen entscheidenden Tipp: "In der Halbzeit ein alkoholfreies Weizenbier trinken. Das hat Mineralien, die wir bei Hitze ganz besonders benötigen." Mein Tipp: Das Wort "alkoholfreies" überlesen. Kleiner Witz. Froböse weiter: "Alkohol ist tabu, da der Körper dem Alkohol-Abbau Vorrang gibt und dementsprechend schlechter runterkühlt."

16.57 Uhr: Ein Blick zum Bundesliga-Aufsteiger Hertha BSC: Laut dem "Kicker" hat Manager Michael Preetz im Trainingslager (Irding) bekannt gegeben, dass eine Einigung mit Nico Schulz über eine Vertragsverlängerung erzielt wurde. Der neue Kontrakt läuft bis 2016.

16.49 Uhr: "hr-online" teilt uns mit, dass Talent Marc Stendera von Eintracht Frankfurt erfolgreich operiert worden ist. Die "Bild" berichtet vom Eingriff, der in einer Heidelberger Klinik etwa eine Stunde dauerte. Stendera hatte sich im Juli einen Kreuzbandriss zugezogen.

16.40 Uhr: Tag zusammen! Noch alle wach? Aufgepasst SC-Fans: Julian Schuster wurde in seinem Kapitänsamt bestätigt. Damit ist das auch fix. Seine Stellvertreter sind Keeper Oliver Baumann und Neuzugang Mike Hanke! Ich persönlich hätte auch mit den Routiniers Mujdza und Krmas gerechnet.

16.33 Uhr: Herrschaften, für mich war es das, ich übergebe euch noch ein Weilchen in die kompetenten Hände des Herrn Herbers, macht es gut. Ciao.

16.22 Uhr: Nachreichen möchte ich noch die wichtigsten Aussagen von Tata Martino auf der Pressekonferenz in Barcelona.

Martino ...

  • über den Stil, den er durchsetzen möchte: "Ich möchte einen Stil spielen lassen, der der Mannschaft liegt, aber dem Team auch meine eigene Handschrift verpassen. Es gibt hier großartige Fußballer, wenn wire s jetzt schaffen, zu dem zurückzufinden, was Barcelona in den letzten Jahren ausgemacht hat, werden wir eine schlagkräftige Truppe haben. Barcelonas Stil war vor allem vom Pressing gekennzeichnet, das möchte ich wieder aufleben lassen. Wir wollen das verinnerlichen und künftig wieder wesentlich höher stehen."
  • darüber, was es heisst, beim FC Barcelona zu arbeiten: "Auch, wenn man sehr ehrgeizig ist, kann man sich kaum vorstellen, mal für einen Klub wie diesen zu arbeiten. Vor einem Jahr konnte ich mir das nicht vorstellen, ich bin sehr dankbar.
  • über Tito Vilanova: Mit Tito Vilanova habe er gesprochen, dieser habe ihm Glück gewünscht. Ich kenne ihn zwar nicht richtig, wünsche ihm aber alles Gute.

16.08 Uhr: Übt sich da einer in "umgekehrter Psychologie"? BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Tag vor dem Supercup den FC Bayern München mit Lob überschüttet. "Der FC Bayern ist momentan definitiv die beste Mannschaft der Welt. Sie haben die Champions League gewonnen und eine unfassbar gute Mannschaft. Aber wir sind auch nicht so schlecht. Wir wissen schon, dass wir Bayern München besiegen können. Wir wissen aber auch, wer Favorit ist", sagte Watzke in einem Interview mit "SSNHD". Watzke des weiteren über ...

  • die Vorfreude auf das Duell mit dem Dauerrivalen: "In Dortmund, wo der Fußball von morgens bis abends gelebt wird, da spürt man die Begeisterung. Das Stadion wird ausverkauft sein, und das Medieninteresse ist riesig. Es ist das erste Highlight der Saison."
  • über eine Revanche für Wembley: "Es geht nicht um eine Revanche für Wembley. Das ist vorbei und totaler Quatsch. Wir haben den großen Vorteil, dass endlich mal wieder ein Supercup-Finale in Dortmund stattfindet. Natürlich wollen wir das gewinnen. Das ist ein Titel, der mittlerweile einen hohen Stellenwert hat."
  • die Saisonziele: "Wir müssen wieder einen Schritt mehr machen, und wir müssen wieder intensiver das Gegenpressing betreiben. Du erreichst Ziele nur, wenn du hart arbeitest. Der Normalfall ist, dass wir wieder direkt in die Champions League kommen. Das ist unser Ziel."
  • Robert Lewandowski: "Robert Lewandowski ist ein Glücksfall. Er ist einer der besten Mittelstürmer der Welt, und wir sind froh, dass er bei uns spielt. Es ist legitim, dass ein Spieler den Wunsch äußert, bei einem anderen Verein zu spielen. Aber zu diesem Thema ist alles gesagt."
  • die Neuzugänge: "Die drei [Henrikh Mkhitaryan, Pierre-Emrick Aubameyang und Sokratis] sind extrem gute Spieler, die sich vom Charakter her sehr gut eingefügt haben." Weitere Transfers sind darüber hinaus zunächst nicht vorgesehen. "Wir brauchen nicht mehr zwingend etwas holen. Aktuell ist nichts geplant, aber das Transferfenster ist noch offen, und ausschließen will ich auch nichts."

15.52 Uhr: Ich hab noch einen Super-Blog für euch. Eine Saisonvorschau für den VfB Stuttgart, verfasst von mySPOX-User tcvaize. Hier gibts das Teil aus der Nähe zu bestaunen.

15.37 Uhr: Boris Becker wechselt überraschend nach Großaspach. Betitelt der "Kicker" gerade eine Meldung. Kann man erstmal so stehen lassen, würd ich sagen, kommt nämlich wirklich überraschend. Die SG Sonnenhof Großaspach spielt in der Regionalliga Südwest und kann kurz vor Saisonstart 22-jährige Abwehrspieler Boris Becker als Neuzugang vermelden. Zuletzt war der Russland-Deutsche auf Vereinssuche und spielte zuletzt für den 1. FC Kaiserslautern. Er hat für ein Jahr unterschrieben.

15.27 Uhr: Dieter Hecking und der VfL Wolfsburg reisen heute aus ihrem Trainingslager in Bad Ragaz ab und haben offenbar reichlich Rückenwind bekommen. "Ich möchte vor Bremen, Hamburg und Hannover die Nummer 1 werden", sagte Hecking der "Bild". Eine Stammelf soll es in Wolfsburg nicht mehr geben, aber er habe ein Gerüst im Kopf, so Hecking weiter.

15.07 Uhr: Meine Herren, das war ja, als könnte man dem Gras beim Wachsen zugucken. Wahnsinn, wie schnell der Herr Guardiola Deutsch lernt. Respekt.

14.30 Uhr: Los gehts. Guardiola begrüßt zunächst die Medienvertreter. "Guten Morgen! Es ist eine Ehre, um den Titel spielen zu dürfen. Ich weiß, dass ich dieses Spiel aufgrund der letzten Saison machen kann wegen. Meine Spieler kennen Dortmund aber besser als ich und wissen, wie gegen sie zu spielen ist. Ich denke, es wird ein interessantes Spiel.

  • Für mich ist es das erste Mal, dass ich im Dortmunder Stadion spiele. Mir wurde gesagt, dass es dort etwas ganz Besonderes ist. Ein Finale ist aber immer etwas Besonderes: In or out - entweder gewinnen oder verlieren. Als Trainer in München hast du keine Ausreden oder Entschuldigungen.
  • Über den Kader und verletzte Spieler: Manuel Neuer und Franck Ribery sind verletzt und können nicht mit. Bastian Schweinsteiger schon, auch wenn er bisher kaum auf dem Platz stand.
  • Über den momentanen Leistungsstand: Das Spiel morgen ist ein guter Test für mich, um das Leistungsniveau meiner Mannschaft zu sehen. Heute ist der 26. Juli, vor einem Monat haben wir angefangen. Wir brauchen noch Zeit.
  • Über Jürgen Klopp: Jürgen macht einen Super-Job, und das seit Jahren. Dortmund ist zweimal Meister geworden, auch die letzte CL-Saison war überragend. Das wird eine tolle Erfahrung für mich.
  • Zu einer Stammelf: Ein Gerüst wie in Barcelona? Ich glaube, es ist ein Fehler, Bayern mit Barcelona zu vergleichen. Generell stehe ich erst am Anfang, ich brauche noch Zeit, um die Mannschaft kennenzulernen. Die Mentalität. Ich kann zu einem Gerüst oder einer Stanmelf nicht viel sagen.
  • Über seinen Stil: Ich rede unglaublich viel mit meinen Spielern. Sie sollen keine Angst haben und mir vertrauen.
  • Über Spieler, die die Bayern noch verlassen könnten: Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir werden das in Ruhe disdkutieren, wenn die Zeit dazu gekommen ist. Erstmal ist Supercup, jetzt kann ich nichts dazu sagen.
  • Über Philipp Lahm im Mittelfeld: Jedes Mal wenn Philipp da spielt, fallen Tore, Tore Tore. Philipp Lahm ist ein sehr intelligenter Spieler.
  • Über den Kader des BVB: Sie haben sehr gut eingekauft. Sie haben eine gute Defensive, die viel Erfahrung gesammelt hat. Reus und Lewandowski vorne sind stark, Gündogan ist sensationell im Mittelfeld.
  • Über Mario Götze: Er war lange verletzt, aber am Wochenende könnte er wieder mit uns trainieren. Er hat über zwei Monate nicht gespielt. Er bleibt morgen hier in München.
  • Warum er keinen Strafenkatalog braucht: Ich vertraue ihnen. Wenn sie nicht professionell arbeiten und leben, spielen eben andere. Das sind keine kleinen Kinder mehr, die können selbst denken.
  • Ob er sich wohl fühlt in München: Bis jetzt ist alles super. Die Leute hier helfen mir sehr. Ich habe schon zwei, drei gute Restaurants kennengelernt. Nächste Saison wird das alles noch besser laufen. Ich habe aber schon mehr Selbstvertrauen im Umgang mit der Sprache.

14.15 Uhr: In 15 Minuten wird Pep Guardiolaübrigens auf der Supercup-PK der Bayern Rede und Anwort stehen. Hier gibts dann natürlich alles Wichtige kompakt zusammengefasst.

Seite 3: Tata Martino in Barcelona vorgestellt

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung