Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Sportgericht: Lewandowski bleibt gesperrt

Von Tickerer: David Kreisl
Sperre bleibt bestehen - Robert Lewandowski wird Dortmund in den nächsten zwei Spielen fehlen
© Getty

18.30 Uhr: Wir verabschieden uns von Rund um den Ball! Spätestens um 20.15 Uhr seid Ihr hoffentlich wieder bei uns, dann versorgen wir Euch mit den letzten News zum Champions-League-Schlager Arsenal gegen Bayern. Hier geht's zum LIVE-TICKER - viel Spaß!

18.05 Uhr: Das DFB-Sportgericht hat entschieden: Robert Lewandowski wird Borussia Dortmund in den nächsten beiden Bundesliga-Spielen fehlen. Der polnische Torjäger sah im Spiel gegen den Hamburger SV die Rote Karte. "Das, was vorher behauptet wurde, konnte widerlegt werden. Aber das Urteil wurde bestätigt. Demnach hätten wir eigentlich zu Hause bleiben können", erklärt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Die Sperre bleibt bestehen!

17.40 Uhr: Die Zukunft von Jupp Heynckes ist weiter ungeklärt: Im Sommer muss der 67-Jährige bei Bayern München Pep Guardiola weichen. Zuletzt wurde er deshalb mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. Gegenüber der "Bild" gab sich Heynckes entspannt: "Ich kann es nicht verhindern, wenn mein Name gehandelt wird." Wir sind gespannt!

17.20 Uhr: Was müssen wir da lesen: Marco Reus - am vergangenen Wochenende gegen Eintracht Frankfurt mit drei Toren überragende Spieler von Borussia Dortmund - bewundert Teenie-Sänger Justin Bieber. "Ich finde ihn super", so der 23-Jährige in der "Bild". Tja, klassische Geschmacksverirrung...

17.00 Uhr: Wir bleiben im Lazarett - diesmal bei Werder Bremen: Nach seinem Mittelhandknochenbruch steht Theodor Gebre Selassie wieder im Training. Der 26-jährige Außenverteidiger konnte erstmals Teile des Programms absolvieren. Nur die Titanium-Manschette bereitet Kopfzerbrechen: "Sie ist deutlich zu groß und schwer, sie behindert mich", erklärt er der "Bild." Da muss die medizinische Abteilung eine Extraschicht einlegen.

16.46 Uhr: Im Schatten der Champions League bereiten sich der FC Augsburg und 1899 Hoffenheim auf den Abstiegs-Showdown am Samstag vor: Erstere bangen um Torhüter Alexander Manninger. Der Österreicher, zuletzt Fels in der Brandung, muss wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel pausieren. Er begab sich in Behandlung bei Bayern-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Ein Wettlauf mit der Zeit!

16.33 Uhr: Ich werde mich an dieser Stelle in einen, aus Bayernsicht hoffentlich erfolgreichen, Champions-League-Abend verabschieden und übergebe den Ticker hiermit feierlich an den Kollegen Köckeis! Servus zusammen!

16.25 Uhr: Sejad Salihovic ist immer noch wegen einem lädierten Außenmeniskus außer Gefecht. Das Ziel für sein Comeback bei der TSG Hoffenheim hat sich der 28-Jährige in gut einem Monat gesetzt: "Ich hoffe, dass ich in fünf Wochen zu Hause gegen Mainz fit bin. Das ist mein Ziel. Ich muss erst mal gesund werden. Dann werden wir sehen, was auf mich zukommt."

16.14 Uhr: Wie die "Wolfsburger Allgemeine" berichtet, haben Marvin Hitz und Thomas Kahlenberg, deren Verträge nach dieser Saison beim VfL Wolfsburg auslaufen, bei den Wölfen keine Perspektive mehr und werden den Verein wohl verlassen. Auch der ehemalige Kapitän Josue und Jan Polak stehen auf der Kippe, obwohl sie wohl gerne bei den Niedersachsen bleiben würden.

15.48 Uhr: Rene Adler vom Hamburger SV ist nach seiner Bauchmuskelzerrung wieder auf dem Weg der Besserung und soll am Mittwoch schon wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Das teilten die Hanseaten auf ihrer Homepage mit. Auch Slobodan Rajkovic, der heute wegen einer leichten Prellung am Knie kürzer treten musste, soll morgen wieder normal mittrainieren.

15.40 Uhr: Wie "transfermarkt.de" berichtet, hat Angelos Charisteas einen neuen Club gefunden. Nach über einem halben Jahr Vereinslosigkeit wechselt der 33-Jährige nach Dubai zu Al-Nasr.

15.19 Uhr: Barcelonas Verteidiger Dani Alves ist ein großer Fan von Jack Wilshere und kann sich den Mittelfeldspieler vom FC Arsenal als potentiellen Neuzugang für die Katalanen vorstellen. "Wilshere ist ein großartiger Spieler den ich bei den Duellen gegen Arsenal getroffen habe. Zweifellos kann er so gut werden wie die Spieler, die hier bei Barcelona spielen, wie Xavi oder Iniesta", schwärmte der 29-Jährige vom Engländer: "Er hat viel Qualität und eine tolle Persönlichkeit. Wenn ich die Auswahl hätte, er wäre jemand, den ich für Barcelona verpflichten würde."

15.08 Uhr: SPOX-Reporter Fatih Demireli ist vor Ort in Istanbul, wo die kriselnden Schalker morgen auf Galatasaray treffen werden (Mi., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) und liefert erste interessante Stimmen von der Pressekonferenz. Gala-Coach Fatih Terim warnt auf der PK vor dem Achtelfinale vor der zu hohen Erwartungshaltung: "Schalke hat in der Gruppenphase nicht verloren. Dass es von der deutschen und türkischen Presse so dargestellt wird, als würden wir Schalke überfahren, ist total daneben. Wir treffen auf eine sehr starke Mannschaft, die sehr viel Qualität hat." Zumal noch gar nicht sicher ist, ob der 59-Jährige seine beiden Superstars Didier Drogba und Wesley Sneijder überhaupt beginnen lässt. "Ob Drogba in der Startelf steht oder später reinkommt, entscheiden wir erst morgen. Das gilt auch für Sneijder."

14.27 Uhr: Eine traurige und schockierende Nachricht erreicht uns aus Spanien: Dort hat ein 27-jähriger Polizeibeamter bei einem Spiel zweier Amateurteams den 17-jährigen Schiedsrichter auf dem Platz so brutal zusammengeschlagen, dass ihm eine Milz entfernt werden musste. Das berichtet die "Bild". Der Gymnasiast, der das Spiel in der Nähe von Valencia leitete, hatte dem Täter kurz vor Schluss die Rote Karte gezeigt, nachdem er wegen eines Freistoßpfiffs beschimpft wurde. Daraufhin rastete der Polizist aus und begann, den Jungen zu schlagen und auf ihn einzutreten. Der Täter wurde wenig später festgenommen, vom Polizeidienst suspendiert und vom Verein ausgeschlossen. Unfassbar, wir wünschen dem Nachwuchsschiri gute Besserung!

14.06 Uhr: Isco vom FC Malaga ist eines der begehrtesten Talente der Primera Division und wurde in der Vergangenheit auch schon mit Bayern und dem BVB in Verbindung gebracht. Erst Ende Januar verlängerte er seinen Vertrag bei Malaga und ließ sich eine Ausstiegsklausel über 35 Millionen Euro einbauen. Wie der 20-Jährige jetzt der "AS" verriet, würde er aber dennoch zu einem großen Klub wechseln, wenn er damit auch seinem finanziell angeschlagenen Klub helfen könnte. "Wenn ein Verein kommt und viel Geld für mich zahlen würde, dann wäre es definitiv ein großer Klub. Und dann, falls es auch Malaga hilft, hätte ich kein Problem zu gehen wenn es für beide Parteien gut wäre", so der Spanier.

13.50 Uhr: BLOG So meine Freunde, jetzt wird ernst: Die Creme de la Creme der Userredaktion steht sich im Achtelfinale des SPOX Blogpokals 2012/2013 gegenüber! Passend zur Champions-League-Zeit treten auch die mySPOX-User in der Königsklasse des Bloggens gegeneinander an. HIER gibts alle Infos und einen Überblick über die Partien der letzten 16!

13.40 Uhr: Von der Fortuna gibt es einiges zu vermelden: Wie die "Bild" berichtet, hat der 18-jährige Neuzugang Cristian Ramirez gestern den Medizincheck bestanden und heute erstmals trainiert. Zusammen mit dem angeschlagenen Mathis Bolly absolvierte er laut "Westdeutscher Zeitung" in einer Leichtathletikhalle Lauftraining. Auch Andrey Voronin soll nach seinem vierfachen Nasenbeinbruch, den er sich im Trainingslager zugezogen hatte, am Mittwoch mit einer eigens angefertigten Maske mittrainieren.

13.18 Uhr: Wie der "Kicker" berichtet, kämpft der chinesische Fußballverband mit harten Strafen gegen den einheimischen Wettskandal an. Insgesamt wurden 33 Spieler, Schiedsrichter und Funktionäre lebenslang gesperrt und elf Vereine mit Punktabzügen bestraft. Besonders schlimm hat es Didier Drogbas Ex-Klub Shanghai Shenhua erwischt. Der Verein verlor den Meistertitel aus dem Jahr 2003, muss 160.000 Dollar Strafe zahlen und mit sechs Minuspunkten in die nächste Spielzeit starten.

Seite 1: Sergio Busquets schwärmt von Bayern und Schweinsteiger

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung