Cookie-Einstellungen
Fussball

Kasan bietet 45 Millionen für Kaka

Von Tickerer: Tim Frische / Martin Mägdefessel
Einsteigen, die Reise geht nach Russland? Kasan hat Interesse an Kaka
© Getty

13.45 Uhr: Dieses Gerücht hält sich seit längerem hartnäckig. Bayern München scheint heftig um das 16-jährige kroatische Talent Dino Spehar von NK Osijek zu buhlen. Bayern-Scout Egon Coordes ist einem Bericht der kroatischen Tageszeitung "Jutarnij list" in der vergangenen Woche nach Kroatien geflogen, um dort über einen Wechsel nach München zu verhandeln. Neben den Bayern soll auch Manchester United an Spehar interessiert sein.

13.30 Uhr: Zlatan Ibrahimovic hat Pep Guardiola scharf kritisiert. "In Barcelona habe ich festgestellt, wie schnell sich der Fußball verändern kann. Mein Problem in Barcelona war ein Mensch, der Philosoph (gemeint ist Guardiola). Sonst hatte ich mit keinem ein Problem. Es gibt keinen, der sagen kann, dass ich etwas falsch gemacht habe", sagte der Schwede bei "Eurosport". Über Monate habe Guardiola kein einziges Wort mit ihm gesprochen. "Wenn dich keiner mehr motiviert, dann kämpfst du auch nicht mehr. Deshalb gibt es ja Trainer. Für Jose Mourinho hätte ich rausgehen und töten können. Er hat mich unglaublich motiviert und angestachelt", Ibracadabra.

13.15 Uhr: Als Folge des Wirbels um den im Winter nach England abgewanderten Stürmer Demba Ba hat sich Dietmar Hopp für einen Solidarfonds der Klubs ausgesprochen. "Wenn es in der Bundesliga einen Solidarfonds geben würde, um solche Spieler abzustrafen, dann würden wir einzahlen", sagte der Hoffenheim-Mäzen. "Als Klub ist man einfach der Gelackmeierte. Man kann nur hoffen, dass es nicht wieder passiert."

13.05 Uhr: Nach der Kritik von Berater Reiner Calmund will Drittligist Dynamo Dresden kurzfristig einen sportlichen Leiter verpflichten. "Die Frage ist, ob wir schnell jemanden mit der nötigen Kompetenz finden, der diese Aufgabe ohne große Einarbeitungszeit übernehmen kann. Als Termin haben wir uns den 7. März gesetzt", sagte Aufsichtsratschef Thomas Bohn der "Sächsischen Zeitung". Calmund hatte kritisiert, dass der Verein durch die Krankheit von Geschäftsführer Volker Oppitz nahezu handlungsunfähig sei.

12.50 Uhr: Trotz der verheerenden Bilanz von 633 Minuten ohne Tor hat sich Eintracht-Trainer Michael Skibbe gegen eine im Umfeld des Klubs diskutierte Verpflichtung eines Mentaltrainers ausgesprochen. "Ich sehe in der derzeitigen Situation keinen Bedarf für einen Psychologen. Die Spieler sind nicht verunsichert, sondern glücklos", sagte Skibbe der "Frankfurter Neuen Presse".

12.35 Uhr: Update Jürgen Klopp hat das Interesse an Miroslav Klose dementiert. "In unserer Situation müssen wir damit leben, dass wir häufiger auf der Seite 1 des Boulevard stehen müssen. Das, was ich dazu sagen kann, nennt man ein klares Dementi", sagte der BVB-Coach. Hier geht es zur kompletten Meldung.

12.20 Uhr: Thomas Hitzlsperger hat sich mit einem Traumtor bei seinem Debüt für West Ham United im FA Cup gegen Burnley nach sechsmonatiger Verletzungspause wieder zurückgemeldet. Jetzt hat der ehemalige Nationalspieler bei "11Freunde" ein Interview gegeben, in welchem er sich auch zum VfB äußert. Auf die Frage, ob es ein Fehler gewesen sei, ihn ziehen zu lassen, sagte der 28-Jährige. "Ich bin nicht derjenige, der das zu beantworten hat. Ich wäre gern länger beim VfB geblieben. Aber das hing nicht nur von mir ab, deswegen kam es zur Trennung." Was denkt Ihr, war es ein Fehler der Schwaben, Hitzlsperger abzugeben?

12.02 Uhr: Luc Castaignos von Feyenoord Rotterdam wird einem Bericht der "Voetbal International" zufolge bei Inter Mailand anheuern. Der 18-jährige Stürmer soll noch am heutigen Dienstag einen Vertrag bei den Nerazzurri unterschreiben, nachdem er gestern bereits den Medizincheck absolvierte. Der Youngster soll rund vier Millionen Euro Ablöse kosten.

11.50 Uhr: Hatem Ben Arfa muss sein Comeback weiter verschieben. Der Newcastle-Stürmer hatte sich im vergangenen Jahr einen Beinbruch zugezogen und hatte seine Rückkehr zuletzt vorsichtig für Anfang April geplant. Doch daraus wird erst einmal nichts. Das Risiko eines Einsatzes ist derzeit noch zu groß. "Ich werde ihn beschützen. Ich kann ihn nicht einfach hineinwerfen", sagte Magpies-Coach Alan Pardew.

Seite 4: Medien: BVB jagt Miroslav Klose

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung