Cookie-Einstellungen
Fussball

David Alaba von Real Madrid nach Clasico-Sieg beim FC Barcelona der gefeierte Held

Von Felix Götz
David Alaba ist nach dem 2:1-Sieg von Real Madrid im Clasico beim FC Barcelona der gefeierte Held bei den Königlichen.

David Alaba ist nach dem 2:1-Sieg von Real Madrid im Clasico beim FC Barcelona der gefeierte Held bei den Königlichen.

"Kaiser Alaba hat Madrid aus der Höhle geholt", schrieb die katalanische Zeitung Sport und verpasste dem Österreicher mit neun von zehn möglichen Punkten die beste Note aller Beteiligten.

Alaba hatte Real am Sonntag im Camp Nou in der 32. Minute per Traumtor mit 1:0 in Führung gebracht. Lucas Vazquez erhöhte in der dritten Minute der Nachspielzeit, ehe Sergio Agüero in der 97. für Barca zum 1:2-Endstand traf.

"Das ist ein schönes Gefühl. Mein erster Clasico und mein erstes Tor. Ich bin sehr glücklich und dankbar für diesen Moment, aber der Sieg als Team ist wichtiger", sagte Alaba nach der Partie in aller Bescheidenheit.

Die Marca bewertete Alabas Leistung mit drei Sternen. Der 29-Jährige war damit gemeinsam mit Vinicius Junior der beste Spieler auf dem Platz. "Ein sehr gutes Spiel in der Abwehr und sein erstes Tor für Real, das er selbst einleitete", schrieb die Mundo Deportivo.

Real Madrid: Alaba zeigt sein bestes Gesicht

"Alaba war ein besserer Einkauf als die Einkäufe von Barcelona-Präsident Laporta. Der Österreicher war endlich der Quarterback, den Madrid haben wollte. Er hat im größtmöglichen Szenario sein bestes Gesicht gezeigt", befand die As.

Alaba war im Sommer vom FC Bayern nach Madrid gewechselt, wo er bis 2026 unter Vertrag steht. In der laufenden Saison kommt er bislang auf elf Pflichtspieleinsätze, in denen er ein Tor erzielte und zwei weitere Treffer vorbereitete.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung