-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona - Transfers, Zugänge, Abgänge, Gerüchte: Was macht Lionel Messi?

Von SPOX
Bleibt er oder geht er? Die Zukunft von Lionel Messi ist weiter offen.

Der FC Barcelona steht nach einer desolaten Saison vor einem Umbruch. Neben der unklaren Zukunft von Lionel Messi stehen weitere Transfers bevor oder wurden bereits getätigt. Ein Überblick über die Aktivitäten der Katalanen auf dem Transfermarkt.

FC Barcelona: Zugänge zur kommenden Saison

Der bisher mit großem Abstand teuerste Neuzugang heißt Miralem Pjanic und kommt von Juventus Turin. Im Barca-Mittelfeld ersetzt er positionsgetreu Arthur, der den umgekehrten Weg antritt. Ansonsten haben die Katalanen lediglich die Außenstürmer Pedri und Trincao unter Vertrag genommen.

Während Trincao nach einer starken Saison für Braga bereits ein Kandidat für Einsatzzeiten bei der ersten Mannschaft ist, wird Pedri wohl direkt wieder verliehen. Als Kandidaten gelten der FC Bayern und Borussia Mönchengladbach.

Auch die zurückgekehrten Leihspieler Miranda, Todibo (beide Schalke 04), Wague oder Alena dürften (noch) keine Option für das A-Team sein. Bayern-Leihspieler Coutinho hat nun offenbar doch eine Zukunft in Barcelona.

SpielerPositionAlterAbgebender VereinWechsel
Miralem PjanicZentrales Mittelfeld30Juventus Turin60 Mio. Euro
TrincaoRechtsaußen20SC Braga31 Mio. Euro
Matheus FernandesDefensives Mittelfeld22Palmeiras7 Mio. Euro
PedriLinksaußen17UD Las Palmas5 Mio. Euro
Riqui PuigZentrales Mittelfeld21FC Barcelona B2. Mannschaft
Philippe CoutinhoOffensives Mittelfeld28FC Bayern MünchenLeih-Ende
RafinhaOffensives Mittelfeld27Celta VigoLeih-Ende

FC Barcelona: Diese Spieler könnten noch kommen oder gehen

Die Transferaktivitäten Barcas sind noch lange nicht abgeschlossen. Auf der Seite der möglichen Zugänge werden vor allem zwei Namen heiß gehandelt: Memphis Depay und Georginio Wijnaldum. Nach dem Trainerwechsel zu Ronald Koeman stehen besonders niederländische Spieler im Fokus der Vereinsverantwortlichen.

Depay zeigte in der Endphase der Saison starke Leistungen für CL-Halbfinalist Olympique Lyon, das Algemeen Dagblad berichtet von einer bevorstehenden Einigung der Vereine. Wijnaldum könnte beim FC Liverpool entbehrlich sein, sollte wie erwartet Bayerns Thiago an die Anfield Road wechseln.

Weitere Kandidaten für einen Wechsel nach Barcelona sind Angelino, zuletzt an RB Leipzig verliehener Linksaußen von Manchester City, sowie Calvin Stengs. Den offensiven Flügelspieler von AZ Alkmaar beobachten Barca-Scouts laut Mundo Deportivo seit längerem.

Lionel Messi: Bleibt der abwanderungswillige Superstar doch?

Dass dem FC Barcelona ein Umbruch bevorsteht, zeigt sich bei einem Blick auf die potenziellen Abgänge. Über allem schwebt ein Wechsel von Lionel Messi, der den Verein nach 18 Jahren verlassen will. Die unklare Vertragssituation sorgt weiter für Diskussionen, die Messi-Seite pocht darauf, von einem Ausstiegsrecht aus seinem Vertrag Gebrauch gemacht zu haben, sodass der Argentinier ablösefrei wechseln darf.

Anders sehen dies der spanische Ligaverband sowie der Klub. Diese pochen darauf, dass die Klausel bereits Anfang Juni hätte in Anspruch genommen werden müssen, sodass Messi den Verein nun lediglich für die festgeschriebene Ablösesumme von 700 Millionen verlassen darf. Diesen Betrag wird allerdings kein Interessent bezahlen, weder Manchester City noch PSG oder Inter Mailand. Hinzu kommt Messis derzeitiges Gehalt in Höhe von geschätzten 100 Millionen Euro brutto.

Am Donnerstag gab es erste Gespräche zwischen Vater Jorge und dem Verein, die noch ohne Ergebnis blieben. Der Journalist Martin Arevalo TyCSport behauptete im Anschluss dass "eine 90-prozentige Chance bestehtt, dass Leo in Barcelona bleibt". Mit einer Entscheidung rechne er in Kürze. Auch die Marca berichtete, dass Messi "ernsthaft erwägt", ein weiteres Jahr zu bleiben, um einen Rosenkrieg mit "seinem" Verein zu vermeiden.

Während Barca Messi unbedingt halten will, steht eine Trennung von Luis Suarez und Arturo Vidal unmittelbar bevor. Suarez wird mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht, Vidal könnte es zu Inter ziehen. Auch Samuel Umtiti und Martin Braithwaite könnten den Klub noch verlassen, unklar ist die Lage zudem bei Ousmane Dembele.

FC Barcelona: Die Abgänge vor der Saison 2020/21

Die bereits zuvor an ihre jeweiligen Klubs verliehenen Perez und Cucurella kehren erst gar nicht mehr nach Barcelona zurück. Dass Arda Turan keine Zukunft mehr bei den Blaugrana hat, stand bereits seit Monaten fest.

Nach sechs Jahren in Barcelona schließt sich Ivan Rakitic wieder dem FC Sevilla an, für den er bereits zwischen 2011 und 2014 spielte.

SpielerPositionAlterAufnehmender VereinWechsel
ArthurZentrales Mittelfeld24Juventus Turin72 Mio. Euro
Carles PerezRechtsaußen22AS Rom11 Mio. Euro
Marc CucurellaLinkes Mittelfeld21FC Getafe10 Mio. Euro
Ivan RakiticZentrales Mittelfeld32FC Sevilla1,5 Mio. Euro
Arda TuranLinksaußen33Galatasarayablösefrei

FC Barcelona: Statistiken in der Saison 2019/20

Spiele51
Siege32
Unentschieden10
Niederlagen9
Tore110
Gegentore57
Titel0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung