-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Koeman beharrt weiterhin auf Verpflichtung von Wijnaldum - wird Thiago zum Beschleuniger?

Von SPOX
Ronald Koeman ist neuer Trainer des FC Barcelona.

Beim FC Barcelona soll nach der Blamage in der Champions League ein Umbruch vollzogen werden. Georginio Wijnaldum soll weiterhin kommen.

Ronald Koeman, neuer Trainer des spanischen Vizemeisters FC Barcelona, pocht nach Informationen von SPOX und Goal weiterhin auf eine Verpflichtung seines niederländischen Landsmannes Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool.

Der 29-jährige Mittelfeldspieler hat bei den Reds nur noch Vertrag bis 2021, Gespräche über eine Verlängerung gab es bereits seit längerem nicht mehr. Wijnaldum kommendes Jahr ablösefrei zu verlieren, wollen Jürgen Klopp und Co. zwar tunlichst vermeiden, hoffen aber weiterhin darauf, ihn doch noch von einer Ausweitung seines Arbeitspapiers überzeugen zu können.

Barca weiß genau um diese Situation, hat bislang aber noch kein offizielles Angebot für Wijnaldum in Liverpool hinterlegt. Auch der Spieler selbst signalisierte bisher noch nicht, einen Wechsel anzustreben.

Barca: Bringt Thiago Bewegung in die Personalie Wijnaldum?

Fahrt in die Sache könnte mit Thiago Alcantara in den kommenden Wochen eine andere Personalie bringen. Der amtierende Champions-League-Sieger steht vor einem Abschied vom FC Bayern München und wurde in der Vergangenheit immer wieder mit Liverpool in Verbindung gebracht - noch hapert es aber wohl an der Ablösesumme.

Bei einem Wechsel des Spaniers an die Anfield Road könnte sich Liverpool wiederum bei einem entsprechenden Angebot für Wijnaldum, für den man 2016 27,5 Millionen Euro an Newcastle United überwiesen hatte, offen für einen Verkauf zeigen.

Noch fehlt es Barca aber an den nötigen finanziellen Mitteln, um einen Transfer stemmen zu können. Im Zuge des Umbruchs, wobei Spieler wie Ivan Rakitic, Luis Suarez oder Arturo Vidal den Klub verlassen sollen, könnte aber bereits in naher Zukunft ausreichend Liquidität vorhanden sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung