Fussball

Barcelona holt Brasilianer Douglas

SID
Douglas Pereira (l.) wechselt zum FC Barcelona
© getty

Der FC Barcelona hat vier Tage vor Ablauf der Transferphase seinen wohl letzten Wechsel vor Beginn der Sperre für neue Verpflichtungen getätigt. Am Mittwoch gab der Klub von Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen die Verpflichtung des Brasilianers Douglas Pereira bekannt und erklärte seine Transferaktivitäten damit für beendet.

In den kommenden beiden Wechselphasen darf Barca wegen Transfers Minderjähriger weder Spieler verpflichten noch verkaufen. Der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger Pereira kommt vom FC Sao Paulo und erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Die Klubs einigten sich auf eine Ablösesumme in Höhe von vier Millionen Euro plus Sonderzahlungen, die von Einsatzzeiten des Spielers abhängig sind. Douglas Pereira wird Ende der Woche zum Medizincheck erwartet.

Baraa war aufgrund von Verstößen gegen die Wechselbestimmungen bei Minderjährigen bestraft worden, hatte durch einen Einspruch gegen das Urteil der FIFA-Disziplinarkommission aber aufschiebende Wirkung erzielt.

Am vergangenen Mittwoch hatte der Weltverband FIFA die Transfersperre bis zum 1. Januar 2016 bestätigt. Die Katalanen hatten daraufhin angekündigt, das Urteil vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS anfechten zu wollen.

Alle Infos zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung