Cookie-Einstellungen
Fussball

Alexander Nübels offene Zukunft: FC Bayern, AS Monaco - oder doch London?

Von Maximilian Lotz, Martin Volkmar
Alexander Nübel ist aktuell vom FC Bayern an die AS Monaco verliehen.

Alexander Nübel entwickelt sich bei der AS Monaco immer mehr zu einem starken Rückhalt, auf den auch andere Topklubs aufmerksam geworden sind. Eine Rückkehr zum FC Bayern wird dagegen immer unwahrscheinlicher.

Der Reflex erinnerte für einen kurzen Moment an Manuel Neuers berühmten Reklamierarm. Dabei versuchte Alexander Nübel nur, den wuchtigen Schuss von Stephy Mavididi mit seinem linken Arm aufzuhalten.

Allerdings misslang dieses Vorhaben, Mavididis Geschoss in der Nachspielzeit schlug unhaltbar unter der Latte ein und besiegelte die bittere 2:3-Niederlage der AS Monaco beim HSC Montpellier.

Bis dahin hatte die Leihgabe des FC Bayern sein Team mit starken Reflexen und Paraden lange im Spiel gehalten. Doch die erste Niederlage seit dem 0:2 bei Spitzenreiter Paris Saint-Germain am 12. Dezember konnte auch Nübel am vergangenen Sonntag letztlich nicht verhindern.

"Nübel kann einer der größten Torhüter Europas werden"

Dennoch zeigt die Formkurve des 25-Jährigen im Fürstentum eindeutig nach oben. Zu Jahresbeginn hatte Nübel in den ersten beiden Rückrundenpartien seinen Kasten sauber gehalten und damit Niko Kovacs Nachfolger Philippe Clement einen gelungenen Einstand beschert.

"Er hat noch einige Dinge zu verbessern, aber ich bin zuversichtlich", meint der Coach und lobt Nübels ruhige Ausstrahlung. "Für mich ist er ein großes Talent und er hat das Potenzial, einer der größten Torhüter in Europa zu werden."

Statt wie manche neuen Trainer mit einem Wechsel ein Zeichen zu setzen, hat Clement dem Deutschen von Anfang an sein Vertrauen geschenkt, womit auch jegliches Vorurteil widerlegt wurde, Nübel sei zuvor von Kovac protegiert worden.

Berater Backs: Nübel bekommt in Monaco volle Rückendeckung

Vielmehr hat der Trainerwechsel dem Ex-Schalker nochmal einen Schub gegeben, wie dessen Berater Stefan Backs im Gespräch mit SPOX und GOAL bestätigt. "Clement ist ein großer Alex-Fan. Er bekommt die volle Rückendeckung", sagt Backs. Nachdem Nübel in der ersten Zeit nach seinem Wechsel im Sommer medial in der Kritik stand, überzeugt er mittlerweile als konstant verlässlicher Rückhalt.

"Kritiker gab es immer, auch in den letzten beiden Jahren in Deutschland. Ich weiß, wie man mit ihnen umgeht", sagte der ehemalige U-21-Nationaltorhüter kürzlich bei Canal+. "Ich kenne mich, ich kann mich natürlich verbessern, aber die letzten Wochen waren gut."

Alex Nübel: Statistisch einer der besten Keeper der Ligue 1

In der laufenden Saison hielt er wettbewerbsübergreifend in 30 Spielen achtmal seinen Kasten sauber und abgesehen von der jüngsten Last-Minute-Niederlage in Montpellier kassierte er nie mehr als zwei Gegentore in einem Spiel.

Insgesamt hat er in der Ligue 1 eine Fangquote von 72,6 Prozent vorzuweisen. Von den anderen Keepern, die wie Nübel jedes der bislang 22 Spiele absolviert haben, wird dieser Wert nur von Nizzas Walter Benitez übertroffen, der 80 Prozent der Schüsse auf seinen Kasten abwehrte.

Zum Vergleich: Die beiden PSG-Keeper Gianluigi Donnarumma (78,6 Prozent in neun Spielen) und Keylor Navas (78,4 Prozent in 13 Spielen) liegen für Nübel durchaus in Reichweite.

"Die ersten Spiele waren nicht auf dem Niveau, das ich mir erhofft hatte. Aber es war wichtig, ruhig zu bleiben und sich in die Arbeit zu flüchten. Das habe ich dann auch gemacht", erklärte Nübel seine Leistungssteigerung.

Alex Nübel: Tottenham signalisiert Interesse

Die ist nicht unbemerkt geblieben, schließlich haben die internationalen Topscouts den gebürtigen Paderborner schon seit seiner herausragenden U-21-EM im Sommer 2019, als er die DFB-Auswahl ins gegen Spanien verlorene Finale führte, auf dem Zettel. Was Berater Backs erwartbar nicht verwundert: "Alex ist in seinem Jahrgang nach wie vor einer der besten Torhüter in Europa."

Zuletzt haben nach Informationen von SPOX und GOAL die Tottenham Hotspur ihr Interesse signalisiert. Trainer Antonio Conte sucht einen jüngeren Torhüter als Konkurrenten von Hugo Lloris, obwohl der 35-Jährige erst kürzlich seinen Vertrag verlängert hat.

Die Frage ist nur, ob Nübel bei einem Wechsel zu den Spurs wieder in eine ähnlich unzufriedenstellende Situation kommen würde wie in der vergangenen Saison beim FC Bayern, als er trotz anderslautender Zusagen nur in vier Pflichtspielen zum Einsatz kam und so keine ernsthafte Chance gegen Routinier Manuel Neuer hatte.

FC Bayern: Salihamidzic gilt weiter als Fan von Alex Nübel

Dennoch gilt Sportchef Hasan Salihamidzic nach wie vor als Fan von Nübel, den er als designierten Neuer-Nachfolger 2020 ablösefrei von Schalke holte. Auch jetzt gibt es in München Überlegungen, die Leihe nach Monaco schon nach der Saison vorzeitig zu beenden und statt auf Sven Ulreich wieder auf Nübel als Backup zu setzen.

Allerdings müsste es dazu wohl konkrete Zusagen auch von Trainer Julian Nagelsmann an Nübel geben, nachdem sich dessen Vorgänger Hansi Flick im Vorjahr nicht an die ausgehandelten Einsätze gebunden fühlte.

"Was ich mir nicht mehr vorstellen kann, ist zurückzukommen und nicht mehr Spiele zu bekommen. Das schließe ich aus", hatte Nübel im November dem kicker erklärt.

Doch der aktuelle Chefcoach sieht es offenbar so wie sein Vorgänger. "Manuel ist ein herausragender mitspielender Torwart. Diese Qualität wird er sicherlich auch noch ein paar Jahre halten", sagte Nagelsmann kürzlich: "Solange Manu auf dem Niveau spielt, ist es für jeden Torwart der Welt schwer, an Manu vorbeizukommen. Das ist dann am Ende auch für Alex faktisch so."

FC Bayern: Oliver Kahn begeistert von Manuel Neuer

Und auch Vorstandsboss und Ex-Torwarttitan Oliver Kahn gab sich in einer Presserunde am Mittwoch klar als Bewunderer seines Nach-Nachfolgers im Bayern-Tor zu erkennen.

"Er zeigt keine Ermüdungserscheinungen nach so vielen Titeln. Er geht voran. Das sieht man und das hört man. Er führt die Mannschaft. Er ist das typische Beispiel des Spielers, der nie zufrieden ist. Er kann noch sehr, sehr lange spielen", sagte Kahn und zog Vergleiche zu Gianluigi Buffon, der auch mit 43 noch aktiv ist.

Immerhin 39 Jahre wäre Neuer am Ende der im Raum stehenden Vertragsverlängerung bis 2025 - so alt wie Kahn bei seinem Abschied als Profi 2008. Dass der aktuelle Nationaltorwart aber auf jeden Fall noch länger spielt, davon zeigte sich Kahn "absolut überzeugt, weil ich glaube, Manuel bricht alle Rekorde und lässt nichts mehr für mich übrig".

Berater: "Nübel muss sich um Zukunft keine Sorgen machen"

Noch aber ist die schon mehrfach kolportierte Einigung mit Neuer über 2023 hinaus noch ein ganzes Stück entfernt. Doch selbst wenn es dazu kommt, verfolgt Nübel nach Aussage seines Beraters Backs die Entwicklungen relativ entspannt.

"Wir reden im Konjunktiv und über ungelegte Eier, aber das beeinflusst ihn im Grunde nicht. Er ist auf so einem Niveau, dass er sich um seine Zukunft wirklich keine Sorgen machen muss", sagt Backs.

"Sollte sich Bayern München anders entscheiden, aus welchen Gründen auch immer, dann muss er eben einen anderen Weg gehen. Ich bin fast täglich im Austausch mit Bayern München, ich weiß, was da gemacht und wie da gedacht wird. Daher bin ich ziemlich entspannt."

Bayerns Risiko ohne Neuer-Backup Nübel

Immerhin ist einigen Verantwortlichen in München klar, dass selbst Neuer seine Klasse vermutlich nicht ewig konservieren wird. Zumal der 35-Jährige laut eigener Aussage 2018 nach seinem dritten Mittelfußbruch kurz vor dem Karriereende stand. "Ein erneuter Rückfall vor der WM hätte die ganze Sache womöglich beenden können", sagte der Bayern-Kapitän damals der Süddeutschen Zeitung.

Doch ohne Nübel in der Hinterhand würde die Suche nach einer neuen Nummer eins von vorne los gehen. Und nach jetzigem Stand käme angesichts der kaum vorhandenen Alternativen in der Bundesliga wohl nur ein teurer Neuzugang aus einer europäischen Topliga in Frage.

Nübel jedenfalls spürt keinen Druck. Er hat noch einen gut dotierten Vertrag bei Bayern bis 2025 und eine Zusage von Monaco, dort die vollen zwei Jahre Leihe als Stammkeeper bleiben zu können. Und selbst dann ist er noch im für Torhüter jungen Alter von gerade mal 26 Jahren.

Leistungsdaten Alexander Nübel Saison 2021/22

WettbewerbSpieleGegentoreWeiße Westen
Ligue 122265
Europa League532
Champions-League-Quali331
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung