Fussball

FC Liverpool - Jürgen Klopp droht mit Viertelfinal-Boykott im Carabao Cup

Von SPOX
Bedient angesichts des vollen Terminkalenders des FC Liverpool: Trainer Jürgen Klopp.

Der FC Liverpool könnte das Viertelfinale des Carabao Cups boykottieren, sofern kein passendes Datum für die Partie der Reds gefunden wird. Das drohte Trainer Jürgen Klopp am Mittwochabend an.

"Sollten sie keinen angemessenen Termin finden - und damit meine ich nicht Weihnachten um 15 Uhr - werden wir nicht antreten", erklärte Klopp im Anschluss an die Begegnung mit dem FC Arsenal (10:9 n.E.) und schob nach: "Dann können wir die nächste Runde nicht spielen und unser Gegner zieht eine Runde weiter. Oder Arsenal spielt das Viertelfinale."

Der Hintergrund für Klopps Drohung: Die Runde der letzten Acht ist für den 16. Dezember angesetzt. Liverpool ist allerdings zwei Tage später in Katar bei der Klub-WM im Halbfinale bereits gefordert. Aufgrund der Tatsache, dass der amtierende Champions-League-Sieger zudem an der Königsklasse teilnimmt und weitere Pokalwettbewerbe auf der Insel anstehen, gestaltet sich eine Terminfindung schwierig.

Klopp "entschuldigt" sich für Sieg über Arsenal

"Ich glaube, dass viele Leute von der Premier League gehofft haben, dass Arsenal weiterkommt. Tut mir leid, dass es nicht so gekommen ist", so Klopp.

Liverpool hatte die Gunners nach einem denkwürdigen 5:5 nach der regulären Spielzeit im Elfmeterschießen bezwungen. Im Viertelfinale trifft Klopps Truppe auf Aston Villa.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung