Fussball

Gala gegen Eintracht Frankfurt und "manchmal unaufhaltsam": Bukayo Saka vom FC Arsenal im Porträt

Beim 3:0-Sieg des FC Arsenal gegen Eintracht Frankfurt glänzte der erst 18-jährige Bukayo Saka mit einem Tor und zwei Assists.

Beim 3:0-Sieg des FC Arsenal gegen Eintracht Frankfurt glänzte der erst 18-jährige Bukayo Saka mit einem Tor und zwei Assists. Seit er neun ist, spielt er bei Arsenal - die Hoffnungen in ihn sind groß.

Kurz nach dem Abpfiff, er hatte sogar noch sein Trikot an, sendete Bukayo Saka über die sozialen Netzwerke des FC Arsenal eine Video-Botschaft. "Ich bin so glücklich, für Arsenal getroffen zu haben", sagte er darin. "Ich träume von diesem Moment, seit ich ein Kind bin." Und als er das sagte, sah er, nun ja, wie ein Kind aus. Kein Wunder, volljährig ist er erst seit gut zwei Wochen. Seine Leistung beim 3:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt machte das nur umso bemerkenswerter.

Schon in der 5. Minute trat Saka erstmals in Erscheinung, als er Lucas Torreira eine perfekte Flanke servierte. Das 1:0 von Joe Willock bereitete er mit einem tollen Dribbling im Mittelfeld vor, das 2:0 machte er mit einem Schuss aus etwa 20 Metern selbst, das 3:0 bereitete er mit einem Ballgewinn und einem perfekten Schnittstellenpass auf Pierre-Emerick Aubameyang vor.

Beim Torjubel legte Aubameyang dann einen Arm um Sakas Schulter, wie das ein großer Bruder mit einem kleinen macht, auf den er stolz ist. Mit der anderen Hand zeigte Aubameyang auf Saka. Als wollte er sagen: Das wird mal einer.

Bukayo Saka wechselte mit neun Jahren zu Arsenal

Kein Wunder, Sakas Karriere ist seit jeher darauf ausgelegt, dass er mal einer wird. Geboren in London, spielte er zunächst für den Amateurverein Greenford Celtic. Als Saka sieben war, entdeckte ihn Arsenal, mit neun wechselte er. Auch Tottenham, Chelsea, Fulham und Watford sollen interessiert gewesen sein, aber für Saka gab es nur Arsenal. "Ich habe die Spielweise von Arsenal geliebt", sagte er mal.

Während Arsenal in den folgenden Jahren immer weniger wie Arsenal spielte, arbeitete sich Saka durch die Akademie-Mannschaften. Und das tat er schneller, als er alterte. Meistens spielte Saka nämlich bei den Älteren mit. Ab der U16 kam er auch für alle englischen U-Nationalmannschaften zum Einsatz.

In der vergangenen Saison wurde er mit 17 schließlich Stammkraft in Arsenals Reservemannschaft von Trainer Freddie Ljungberg. Einem, der für den Arsenal-Fußball steht, den Saka liebte. "Bukayo ist ein großartiges Talent", lobt Ljungberg. Er ist schnell, technisch stark und im Dribbling kaum vom Ball zu trennen. Am liebsten spielt der Linksfuß auf dem linken Flügel, notfalls auch links hinten.

Willock über Saka: "Manchmal ist er unaufhaltsam"

Im vergangenen Herbst verhalf ihm Trainer Unai Emery bei einem Europa-League-Spiel gegen Vorskla Poltava schließlich zum Profi-Debüt, drei weitere Einsätze sollten im Laufe der Saison folgen. Und nun eben die Gala in Frankfurt mit seinem ersten Profitor und seinen ersten Profiassists.

Neben Saka spielten dabei Emile Smith Rowe und Joe Willock. Zwei weitere Arsenal-Akademie-Absolventen, mit denen er zuletzt auch in der Reserve zusammengespielt hatte - obwohl sie beide älter sind als er. "Alle wissen, dass er einer der talentiertesten der Mannschaft ist", sagte Willock damals. "Manchmal ist er sogar unaufhaltsam."

Europa League, 1. Spieltag: Die Spiele im Überblick

AnstoßHeimteamAuswärtsteamErgebnis
18:55 UhrAPOEL NikosiaDudelange3:4
18:55 UhrQarabagSevilla0:3
18:55 UhrFC KopenhagenLugano1:0
18:55 UhrDynamo KiewMalmö1:0
18:55 UhrFC BaselKrasnodar5:0
18:55 UhrGetafeTrabzonspor1:0
18:55 UhrLASK LinzRosenborg1:0
18:55 UhrPSVSporting Lissabon3:2
18:55 UhrClujLazio Rom2:1
18:55 UhrRennesCeltic1:1
18:55 UhrStandard LüttichVitoria2:0
18:55 UhrEintracht FrankfurtFC Arsenal0:3
21 UhrGlasgow RangersFeyenoord1:0
21 UhrPortoYoung Boys Bern2:1
21 UhrEspanyolFerencvaros1:1
21 UhrLudogoretsZSKA Moskau5:1
21 UhrVfL WolfsburgOlexandriya3:1
21 UhrGentSt-Etienne3:2
21 UhrMönchengladbachWolfsberger AC0:4
21 UhrAS RomaBasaksehir4:0
21 UhrWolverhamptonBraga0:1
21 UhrSlovan BratislavaBesiktas4:2
21 UhrManchester UnitedAstana1:0
21 UhrPartizan BelgradAZ Alkmaar2:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung