"Eine der schlechtesten Mannschaften der letzten Jahre": Ronaldinho zerlegt Brasiliens Nationalelf

Von Andreas Königl/sid
Selecao, International, Ronaldinho, Brasilien, Nationalelf
© getty

Ronaldinho hat von der Nationalmannschaft Brasiliens vor der anstehenden Copa Amercia die Schnauze voll und will sich auch keine Spiele der Selecao anschauen.

Cookie-Einstellungen

Auf seinem Instagram-Kanal ist der ehemalige Weltmeister und Weltfußballer mit der Mannschaft aus seiner Heimat Brasilien hart ins Gericht gegangen. Dabei zog er sowohl über die Qualitäten des Teams als auch über die Einstellung der Spieler her.

"Das war's, Leute, ich habe genug. Es ist eine traurige Zeit für jeden, der brasilianischen Fußball mag. Es ist schwer, die Energie aufzubringen, um die Spiele zu sehen. Dies ist vielleicht eine der schlechtesten Mannschaften der letzten Jahre, ohne respektable Führungspersönlichkeiten, nur mit durchschnittlichen Spielern, die größtenteils nur Durchschnitt sind", schimpfte Ronaldinho.

"Ich verfolge den Fußball schon seit meiner Kindheit, lange bevor ich daran dachte, Spieler zu werden, und ich habe noch nie eine so schlechte Situation gesehen wie diese. Es fehlt die Liebe zum Trikot, die Entschlossenheit und das Wichtigste von allem: der Fußball. Ich wiederhole: Unsere Leistung war eine der schlechtesten, die ich je gesehen habe. Eine Schande", so der 44-Jährige weiter.

Brasilien trifft bei der Copa America in der Gruppenphase auf Costa Rica, Paraguay und Kolumbien. Spiele, die Ronaldinho allerdings nicht interessieren. "Ich werde mir keine Spiele der CONMEBOL Copa America mehr ansehen und auch keine Siege mehr feiern", erklärte er.

Zuletzt hatte Rekordweltmeister Brasilien im Test bei Copa-Gastgeber USA nur ein 1:1 erreicht - obwohl der neue Superstar Vinicius Junior von Champions-League-Sieger Real Madrid sowie das Top-Talent Endrick auf dem Platz standen.

Artikel und Videos zum Thema