-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

15-Sekunden-Streik in Brasilien

SID
Marco Polo Del Nero wurde von den Spielern zum Rücktritt aufgefordert
© getty

Mit der Aufforderung zum Rücktritt des unter Korruptionsverdacht stehenden Präsidenten des brasilianischen Fußballverbandes, Marco Polo Del Nero haben die Profis in den zehn Erstligapartien am Sonntag nach dem Anstoß für gut 15 Sekunden den Ball ruhen lassen.

Außerdem verschränkten sie demonstrativ die Arme oder setzten sich auf den Rasen . Die Aktion war ohne Vorankündigung von der Spielervertretung Bom Senso organisiert worden.

Gegen Del Nero hatte die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA am vergangenen Donnerstag ein Verfahren eröffnet.

Der Nachfolger des wegen Bestechlichkeit im Mai in der Schweiz verhafteten und mittlerweile an die USA ausgelieferten José Maria Marin verkündete daraufhin, für 150 Tage sein CBF-Amt ruhen zu lassen.

In einer Stellungnahme forderte Bom Senso nicht nur den sofortigen Rücktritt Del Neros, sondern "neue freie und demokratische Wahlen" der CBF-Präsidentschaft, wozu auch unabhängige Oppositionen zugelassen werden sollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung