Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: 1. FC Kaiserslautern gegen Hansa Rostock im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Lautern empfängt heute Rostock.
© imago images / Werner Schmitt

Zum Abschluss des 8. Spieltages der 3. Liga traf Hansa Rostock auf den 1. FC Kaiserslautern. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Der 1. FC Kaiserslautern und Hansa Rostock trennen sich torlos 0:0. Insgesamt war es eine umkämpfte Partie, in der es keiner Mannschaft gelang, eine zwingende Torchance herauszuspielen. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber noch leicht spielbestimmend, die zweite Halbzeit geht knapp an die Gäste. Lediglich einmal hatten sie Glück, als Redondo für den FCK den Pfosten traf (62').

Hinten raus wollten die Roten Teufel zwar noch alles für einen Lucky Punch reinwerfen, doch mit der Roten Karte für Kleinsorge (85') ging es nur noch darum, den Punkt zu behalten. Beide Teams können sich bezüglich ihrer Einstellung nichts vorwerfen und aufgrund der fehlenden Chancen ist es ein Unentschieden, mit dem wohl beide gut leben können.

1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock im Liveticker: 0:0

90.+1. Abpfiff!

90. Nachspielzeit wurde nicht angezeigt, trotzdem lässt der Schiedsrichter noch etwas nachspielen.

90. Offensiv geht für die Gastgeber nun natürlich kaum noch was. Die rote Karte zwingt sie nun dazu, den Punkt über die Zeit zu bringen.

89. Verhoek rempelt Spahic an und sieht dafür Gelb.

86. Den anschließenden Freistoß übernimmt der Gefoulte selbst und visiert das rechte obere Eck an. Sein Schuss fliegt einen halben Meter über den Kasten.

Lautern in Unterzahl: Notbremse von Kleinsorge

85. Vollmann wird mit einem sensationellen hohen Pass auf die Reise geschickt und kreuzt vor dem Strafraum Kleinsorge. Die Berührung zwischen den beiden reicht, um den Angreifer aus dem tritt zu bringen, und so sieht Kleinsorge folgerichtig als letzter Mann Rot.

84. In den letzten Minuten wirken die Gäste wieder etwas wacher und halten sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte auf. Ein tödlicher Pass gelingt ihnen dabei nicht.

82. Inzwischen sind es auch nur noch knapp zehn Minuten bis zum Ende der regulären Spielzeit. Gelingt einer Mannschaft noch das goldene Tor oder teilen sie sich die Punkte?

81. Jeff Saibene wechselt nun auch das dritte Mal und bringt für den kreativen Marlon Ritter eine echte Neun, Elias Huth. Der FCK will unbedingt den ersten Dreier der Saison.

78. Beide Trainer bringen nochmal frische Spieler, um offensiv noch mehr Akzente setzen zu können.

75. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld hat Ritter plötzlich viel Platz nach vorne. Er steckt durch auf Pourie, der im Sechzehner aber noch entscheidend von Roßbach gestört wird, sodass er nur noch einen laschen Schuss genau auf den Torhüter abgegeben kann.

74. Ein Abschlag vom eigenen Keeper landet fast bei Ritter im gegnerischen Sechzehner, doch Kolke kann die Kugel aufnehmen. Ansonsten ist es weiterhin eine chancenarme Begegnung.

72. Rother sieht für einen rüden Einsatz mit gestrecktem Bein gegen Zuck im Mittelfeld ebenfalls den Gelben Karton.

71. Rostock erhofft sich, den Luccky Punch zu erzielen und bringt dafür den Torschützen und Vorlagengeber vom letzten Spieltag, Korbinian Vollmann. Er ersetzt Maurice Litka.

68. Den anschließenden Freistoß probiert Ritter direkt ins lange Eck zu zirkeln. Letztlich ist der Versuch aber zu ungenau und landet im Toraus.

67. Wir verzeichnen die erste Verwarnung der Partie. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von der linken Seite lässt Bahn gegen Ritter das Bein stehen und sieht dafür zurecht Gelb.

66. Nun wechselt auch Jens Härtel zum ersten Mal. Überraschend nimmt er Butzen heraus, der sich vor allem offensiv sehr agil präsentierte. Für ihn spielt nun Horn.

Kaiserslautern: Redondo scheitert am Pfosten

62. Pfostenglück für Rostock! Redondo zieht links Richtung Grundlinie und versucht, eine Flanke in den Strafraum zu schlagen. Sie misslingt ihm eigentlich, doch stattdessen segelt der Ball Richtung langes Eck und prallt gegen den Pfosten.

61. Der erste Wechsel des Spiels gehört dem FCK. Für den unauffälligen Hanslik kommt Zuck in die Partie.

59. Butzen setzt sich von links gegen zwei Mann entschlossen durch, ehe im Strafraum Rieder die Kugel wegschlägt.

58. Die Partie wird etwas nickeliger. Bislang zeigte der Schiedsrichter aber noch keine Karte.

56. Der FCK sorgt für Entlastung, wobei Pourie auf der rechten Seite einen Eckstoß herausholt. Ritters Flanke wird jedoch abgepfiffen, da es im Sechzehner ein Offensivfoul an Löhmannsröben hab.

53. Erstmals gelingt es Rostock, die Hausherren in dieser Partie in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Der Ertrag ist ein Eckball, der in der Mitte verlängert wird, sodass Roßbach am linken Pfosten frei zum Schuss kommt. Er nimmt den Ball direkt und so segelt er unters Dach des Stadions.

50. Ritter versucht es alleine gegen drei Rostocker und wird gestoppt. Schließlich pfeift Schiedsrichter Schultes Offensivfoul.

49. Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die erste. Beide Teams schenken sich nichts und gehen intensiv in die Zweikämpfe. So neutralisieren sie sich weitesgehend im Mittelfeld.

46. Hanslik und Butzen prallen im Mittelfeld aneinander und bleiben kurz liegen. Für beide das Spiel danach aber weiter.

46. Weiter geht's in Kaiserslautern. Beide Trainer lassen ihre Mannschaft unverändert.

Halbzeit: Zur Pause am Betzenberg steht es 0:0 zwischen Kaiserslautern und Rostock. Es ist eine intensive und umkämpfte Partie von beiden Mannschaften bisher. Spielerisch überzeugten die Hausherren mehr und hatten auch die höheren Spielanteile. Doch gerade in der Druckphase vor der Halbzeit verpasste es die Mannschaft von Jeff Saibene, zwingende Chancen zu kreieren oder gar ein Tor zu erzielen. Ein ums andere Mal war am Sechzehner des Gegners Schluss. Genau diese mangelnde Konsequenz wird der Trainer wohl auch in der Kabine ansprechen. Rostock zeigt bislang wenig nach vorne, ist aber trotzdem kämpferisch voll in der Partie.

45.+2. Halbzeit!

45. Litka dreht sich 25 Meter vor dem Kasten von Spahic schnell um den Gegner und zieht mit links ab, setzt den Schuss aber zu hoch an.

41. Es gibt mal wieder eine Ecke für die Rostocker. Die Hereingabe von links findet in Reinthaler einen Abnehmer, dessen Kopfball von Spahic herausgefaustet wird.

38. Pourie und Ritter kombinieren sich bis zum Strafraumrand, aber erneut lässt der letzte Pass in den Strafraum jegliche Präzision vermissen.

35. Die Hansa hatte jetzt mal die Chance, einen Konter zu fahren, doch Butzens Pass nach vorne ist zu unpräzise für Litka. Die Gäste zeigen sich gar nicht mehr in der Offensive seit einigen Minuten.

33. Nach einer guten halben Stunde ist festzuhalten, dass der FCK etwas besser im Spiel ist, ohne dabei Chancen am Fließband zu kreieren. Insbesondere der gegnerische Strafraum ist bis hierhin noch nahezu unberührt.

30. Beste Chance des Spiels! Redondo stibitzt Reinthaler die Kugel im Aufbau weg, sodass Pourie mit Tempo auf die Innenverteidiger zulaufen kann. Er schlägt einen kleinen Haken nach rechts in die Mitte und schließt aus 20 Metern nach links unten ab. Sein Schuss verpasst das Tor nur knapp.

28. Der 1. FC Kaiserslautern hatte jetzt eine lange Ballbesitzphase in der gegnerischen Hälfte, ohne dabei die zündende Idee für eine Torchance zu haben. Gleichzeitig verteidigt der FC Hansa Rostock aber auch leidenschaftlich mit der gesamten Elf.

26. Bahn findet mit seiner Ausführung Löhmannsröben am Elfmeterpunkt. Dieser köpft dann aber einige Meter über das Tor der Hausherren.

25. Omladic holt jetzt auf Rechts gegen Hlousek den ersten Eckball für die Gäste heraus.

23. Omladic übernimmt selbst und schießt genau in die rote Mauer.

22. Redondo rempelt Omladi? 25 Meter vor dem eigenen Tor von hinten um, sodass es Freistoß für die Gäste gibt.

21. Für die Lauterer ist vor allem Ritter in den letzten Minuten sehr aktiv. Immer wieder findet er Platz zum Flanken, bislang mangelt es aber an der Präzision seiner Hereingaben.

18. Er selbst übernimmt auch die Ecke von der rechten Seite, die allerdings keinen Abnehmer findet.

17. Ritter bleibt hartnäckig und holt den ersten Eckball für die Hausherren heraus.

16. Es ist von beiden Mannschaften bisher ein sehr intensives Spiel, so wie die Coaches es vor der Partie gefordert hatten. Lediglich eindeutige Torchancen sind noch Mangelware.

13. Philipp Hercher setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt in die Mitte zu Redondo, der allerdings keinen richtigen Druck hinter seinen Kopfball bekommt. Das ist kein Problem für Torhüter Markus Kolke.

10. Wieder ist es Litka, der den Ball lkinks in den Strafraum treibt und Verhoek am Elfmeterpunkt anspielen will. Doch die Hintermannschaft der 'Roten Teufel' ist wachsam.

7. Jetzt taucht auch die Hansa zum ersten Mal im gegnerischen Strafraum auf. Litka bringt einen Freistoß aus dem Mittelfeld hoch herein. Der zweite Ball landet bei Löhmannsröben, der es gegen seinen Ex-Verein mit einem Fallrückzieher probiert, die Kugel jedoch nicht richtig erwischt.

5. Der FCK beginnt mit reichlich Lust und spielt die Rostocker bislang in der eigenen Hälfte fest.

2. Rieder flankt direkt mal aus dem Halbfeld an den linken Pfosten, wo sich Redondo mit viel Körpereinsatz durchsetzt, aber zwei Meter über den Kasten köpft.

1. Los geht's!

1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: Zu Ehren von Fritz Walter hat sich auch der Künstler Michael Kant eine Besonderheit einfallen lassen. Der Rasen wird von einem riesigen Schattenriss der Legende geziert.

Vor Beginn: Die Gäste dagegen müssen auf den gesperrten Julian Riedel verzichten. Neben ihm rückt auch Korbinian Vollmann aus der Ersten Elf. Damian Roßbach und Nik Omladi? starten dafür heute.

Vor Beginn: Jeff Saibene verändert seine Mannschaft übrigens im Vergleich zum Spiel gegen Meppen auf drei Positionen: Janik Bachmann, Hendrick Zuck und Simon Skarlatidis werden durch Hikmet Çiftçi, Kenny Redondo und Daniel Hanslik ersetzt.

Kaiserslautern vs. Rostock: Die Aufstellungen

  • 1. FC Kaiserslautern: Spahic - Hercher, K. Kraus, Sickinger, Hlousek - Rieder - Hanslik, Citci, Ritter, Redondo - Pourie
  • Hansa Rostock: Kolke - Löhmannsröben, Reinthaler, Roßbach - Butzen, Rother, Bahn, Neidhart - Litka, Verhoek, Omladic

Vor Beginn: Trainer Jens Härtel warnte seine Mannschaft vor der Partie ausdrücklich vor der vermeintlich leichten Aufgabe gegen die sieglosen 'Roten Teufel': 'Die sind zwar noch nicht ins Rollen gekommen. Aber sie haben Spieler mit hoher Qualität für viel Geld verpflichtet. So eine Mannschaft will unbedingt erfolgreich sein.' Darüber hinaus weiß der Coach auch, dass eine Niederlage am heutigen Abend gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenspitze ist. Genau das will man also verhindern.

Vor Beginn: Auf der anderen Seite wollen die Rostocker ihren Schwung der letzten Wochen mitnehmen und so den Gastgebern die Jubiläumsparty versauen. Zuletzt unterlag die Hansa am 2. Spieltag gegen den 1. FC Saarbrücken. Insbesondere die Offensive konnte in der bisherigen Saison überzeugen, mit 14 Toren ist man ligaweit auf Platz zwei.

Vor Beginn: Dabei steht die anstehende Partie heute für die Jungs vom Betzenberg ganz im Zeichen einer Legende: Der Weltmeister von 1954 Fritz Walter wäre am vergangenen Samstag 100 Jahre alt geworden. Sein Vermächtnis soll den Spielern des FCK nachher die letzten Prozente entlocken, um die Gäste aus Rostock zu schlagen. Trotzdem blieb auch die vergangene Woche nicht ohne Störgeräusche für die Lauterer, nachdem es einen Coronafall in der Mannschaft gegeben hat.

Vor Beginn: Die Ausgangssituationen könnten heute Abend nicht unterschiedlicher sein. Während Hansa Rostock mit 14 Punkten nach sieben Spielen an der Spitze der Tabelle steht und die Konkurrenten aus München und Ingolstadt heute auf drei Punkte distanzieren könnte, sieht es für die Roten Teufel weniger gut aus. Lautern liegt derzeit nur auf Tabellenplatz 19, noch kein einziges Spiel konnte man in dieser Saison für sich entscheiden.

Vor Beginn: Gespielt werden soll heute Abend um 19 Uhr im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern. Zuschauer sind jedoch keine zugelassen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen der dem 1. FC Kaiserslautern und Hansa Rostock.

Kaiserslautern gegen Rostock heute live im TV und Livestream

Die Begegnung zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Hansa Rostock wird nicht im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Lediglich Magenta Sport zeigt die Partie live.

Folgendes Duo begleitet ab 18.45 Uhr das Spiel:

  • Kommentar: Markus Höhner
  • Moderation: Kamila Benschop

Telekom-Kunden können das MagentaSport-Abo zwölf Monate lang kostenfrei nutzen. Nach zwölf Monaten wird für das Abonnement 4,83 Euro monatlich berechnet. Danach gibt es eine zweimonatige Kündigungsfrist. Ohne Telekom-Abo könnt Ihr ein Abo in Höhe von 16,53 Euro pro Monat oder für 9,70 Euro monatlich im Jahresabo.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Hansa Rostock714:8614
2.1860 München814:9514
3.FC Ingolstadt89:7214
4.1. FC Saarbrücken712:6613
5.SC Verl713:8513
6.SG Dynamo Dresden88:7113
7.FC Viktoria Köln811:13-213
8.SV Wehen Wiesbaden812:8412
9.Bayern München II814:11312
10.KFC Uerdingen 0587:10-311
11.Türkgücü München714:12210
12.FSV Zwickau69:7210
13.Waldhof Mannheim815:14110
14.Hallescher FC69:11-29
15.SpVgg Unterhaching76:8-29
16.MSV Duisburg66:7-18
17.SV Meppen89:17-86
18.VfB Lübeck810:15-55
19.1. FC Kaiserslautern76:11-54
20.Magdeburg87:16-94
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung