"Nicht aus jedem Pillepalle-Ding 18 Schlagzeilen machen": Bundestrainer Julian Nagelsmann blockt Frage ab

Von Stefan Petri
nagelsmann-sedlaczek-1600
© getty

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat vor dem dritten EM-Gruppenspiel der DFB-Elf gegen die Schweiz das interne Motto der Partie nicht verraten wollen. Grund sind offenbar auch die Medien.

Cookie-Einstellungen

Als er im ARD-Interview in der Vorberichterstattung des Spiels von Moderatorin Esther Sedlaczek auf das teaminterne Motto für die Partie angesprochen wurde, blockte Nagelsmann wie schon auf der Pressekonferenz am Samstag ab.

So lief der Wortwechsel ab:

Sedlaczek: "Sie wollten gestern Ihr Motto noch nicht verraten, die Überschrift, die über diesem Spiel steht. Kriegen wir Sie jetzt vielleicht doch dahin? Das wäre schon sehr interessant."

Nageslmann: "Nein."
Sedlaczek: "Warum?"

Nagelsmann: "Weil ich nicht will, dass aus jeden Pillepalle-Ding 18 Schlagzeilen gemacht werden. Das bleibt einfach bei mir und bei der Mannschaft und damit ist es auch gut."

Die DFB-Elf ist unabhängig vom Ausgang des Spiels bereits fürs Achtelfinale qualifiziert, auch für die Schweiz sieht es mit vier Punkten gut aus.

Der Ausgang des Spiels entscheidet allerdings über den Gruppensieg und damit die möglichen Gegner in der K.o.-Runde: Mit einem Sieg würden die Eidgenossen die Gruppe A als Sieger abschließen.

EM 2024: Die Tabelle der Gruppe A im Überblick

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Deutschland22007:166
2Schweiz21104:224
3Schottland20112:6-41
4Ungarn20021:5-40