Cookie-Einstellungen
Fussball

Löw: Lahm nicht Linksverteidiger

SID
Philipp Lahm ist seit der WM 2010 die rechte Hand von Joachim Löw
© getty

Bundestrainer Joachim Löw hat einen Einsatz von Kapitän Philipp Lahm als Linksverteidiger ausgeschlossen. "Das schließe ich definitiv aus", stellte der 54-Jährige nach dem 2:2 gegen Kamerun klar.

"Es kann nicht sein, dass er alle zwei Jahre von einem auf den anderen Tag auf die linke Seite wechselt. Seine Position wird entweder rechts sein oder im Mittelfeld", fügte Löw hinzu. Eine Entscheidung darüber ist aber noch nicht gefallen.

Da Löw auch Lahms Münchner Klubkollegen Jerome Boateng für die Linksverteidiger-Position ausschloss ("Das wird höchstwahrscheinlich nicht infrage kommen"), erscheint plötzlich der Dortmunder Erik Durm (22) als Favorit auf diesen Posten.

Der gelernte Stürmer absolvierte gegen Kamerun sein erstes Länderspiel.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung