Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Erkenntnisse zum Sieg gegen Salzburg: Lewandowski wieder mehr als nur ein Rädchen im System

Von Johannes Ohr

2. Musiala tanzt auf der Rasierklinge

Es hätte nicht viel gefehlt, und Bayern hätte ein ganz dickes Brett bohren müssen. In der dritten Minute vertändelte Musiala an der Außenlinie den Ball gegen Adeyemi, der Capaldo in Szene setzte.

Die Führung für Salzburg verhinderte in diesem Moment nur Coman, der mit einer Weltklasse-Aktion den Schuss des Argentiniers noch blocken konnte. Musiala ist aktuell neben Kimmich auf der Doppelsechs gesetzt. Nicht die Stamm-Position des offensiven Mittelfeldspielers, der in manchen Situationen noch zu viel Risiko geht.

"Er hatte zwei bis drei Aktionen, wo er den Ball früher klären muss, weil er für die Position noch ein bisschen zu verspielt ist. Daran muss er sich noch gewöhnen", sagt Nagelsmann, der grundsätzlich aber von Rasierklingen-Tänzer Musiala - auch auf der Sechs - überzeugt ist.

Nagelsmann: "Ich hatte ein relativ langes Gespräch mit ihm. Er hat eine gute Aggressivität, auch wenn man Bambi zu ihm sagt. Er hat einen guten Schwerpunkt, weiß, wie er seinen Körper einsetzt. Es war schon ein Schlüssel, dass wir auf der Doppel-Sechs eine gute Struktur hatten. Seine fußballerische Qualität hilft uns auf der Position, weil er sich aus Drucksituationen löst und gute Ideen nach vorne hat."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung