-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Eden Hazard verrät seine Lieblingstore in der Champions League

Von SPOX
Eden Hazard hätte am liebsten Zidanes Siegtor im CL-Finale 2002 gegen Leverkusen geschossen.

Die Champions League geht nach langer Corona-Pause am Freitag mit den restlichen Achtelfinalspielen weiter. Im Vorfeld offenbarte Eden Hazard von Real Madrid, welches seine Lieblingstore in der Königsklasse waren.

Hazard, der seit dieser Saison für Real Madrid im Einsatz ist, denkt noch immer gern an sein Lieblingstor in der Champions League in Diensten von Chelsea zurück. Gegenüber uefa.com sagte der Belgier: "Ich denke, mein erstes Tor (Schalke - Chelsea, 2013) ist mein liebstes, schon weil das erste immer ein besonderes ist. Es war ein wichtiges Spiel und noch dazu auswärts."

Hazard beschrieb die Szene wie folgt: "Wir haben sehr gut gespielt und ich hätte den Ball eigentlich zu Fernando Torres spielen sollen, aber ich war ein bisschen egoistisch und hatte Glück, dass der Ball rein ging. Ich glaube, er (Torres) hätte damit einen Hattrick erzielt; also nachträglich: sorry, Fernando."

Wenn es um das schönste Tor überhaupt in der Champions League geht, hat Hazard ebenfalls einen klaren Favoriten: "Vor zwei Jahren, Cristiano Ronaldo gegen Juventus (Viertelfinal-Hinspiel 2018). Ich saß vor dem Fernseher und dachte mir nur: 'Wow! Was für ein Tor!' Oder das von Gareth Bale 2018 im Finale gegen Liverpool. Alle waren wirklich großartig."

Das Tor, dass Hazard am liebsten selbst erzielt hätte, liegt allerdings schon ein wenig länger zurück: "Zinedine Zidane, Finale der Champions League gegen Leverkusen 2002. Ein Volley mit links genau ins Kreuzeck, bye bye."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung