Cookie-Einstellungen
wird geladen
Fussball

Befreiungsschlag für Chelsea

Von SPOX
Jose Mourinho und der FC Chelsea sind gegen Dynamo Kiew zurück in der Erfolgsspur
© getty

Jose Mourinho hat mir seinen Blues endlich wieder Grund zum Jubeln. Der FC Chelsea gewann gegen Dynamo Kiew mit 2:1. Außerdem setzte sich Olympiakos Piräus gegen Dinamo Zagreb durch und hat ein Weiterkommen nun in der eigenen Hand.

Gruppe E

FC Barcelona - BATE Borisov 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Neymar (30./FE), 2:0 Suarez (60.), 3:0 Neymar (83.)

Exakt 30 Minuten konnte der krasse Außenseiter aus Weißrussland das 0:0 im Camp Nou behaupten. Dann durchkreuzte ein Foulelfmeter, den Neymar souverän verwandelte, die Pläne von Gästetrainer Aleksandr Yermakovich. BATE begann sehr diszipliniert und versuchte die Katalanen teilweise schon in deren Hälfte unter Druck zu setzen. Nach dem Gegentor machte sich der Qualitätsunterschied zwischen beiden Teams aber mehr und mehr bemerkbar. Barcelona dominierte die Partie nach Belieben.

Mit etwas Glück wäre der FC Barcelona noch vor der Halbzeit deutlicher in Führung gegangen. Adriano vergab die beste Gelegenheit, als er nach feinem Zuspiel von Neymar nur den Außenpfosten anvisierte. Nach der Pause bot sich ein unverändertes Bild; das Selbstvertrauen der Anfangsminuten von Borisov war dahin und Barcelona zelebrierte sein gewohnt sicheres Passspiel.

Suarez sorgte in der 60. Minute mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Kurz vor Schluss krönte Neymar eine starke Leistung mit seinem zweiten Treffer (83.). Die Weißrussen waren mit dem 0:3 gut bedient und stehen weiterhin auf dem letzten Platz der Gruppe E.

AS Rom - Bayer Leverkusen 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 Salah (2.), 2:0 Dzeko (29.), 2:1 Mehmedi (46.), 2:2 Hernandez (51.), 3:2 Pjanic (81./FE)

Hier geht's zur Analyse

Seite 1: Barcelona - BATE, Roma - Leverkusen

Seite 2: Olympiakos - Zagreb, Bayern-Arsenal

Seite 3: Chelsea - Kiew, Maccabi - Porto

Seite 4: Lyon - Zenit, Gent - Valencia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung