Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC - Bayer Leverkusen 1:1: Last-Minute-Ausgleich! Andrich kontert Jovetics Traumtor

SID
Hertha BSC, Bayer Leverkusen, Stefan Jovetic

Dank Robert Andrich hat Bayer Leverkusen seine erste Auswärtsniederlage gerade noch verhindert. Das 1:1 bei Hertha BSC war dennoch ein weiterer Rückschlag.

Robert Andrich schrie seine Freude heraus und ließ sich auf den nassen Rasen im Berliner Olympiastadion fallen. Der einst bei Hertha BSC ausgebildete und dann aussortierte Abräumer rettete Bayer Leverkusen in der 90. Minute zumindest ein 1:1 (0:1) in der Hauptstadt - für die ambitionierte Werkself war es dennoch ein weiterer Rückschlag.

"Hertha hat das mehr männer-like gemacht bei dem schwierigen Boden", haderte Bayer-Torhüter Lukas Hradecky am DAZN-Mikrofon: "Die Länderspielpause kommt zur rechten Zeit, aber für die Moral tut das 1:1 richtig gut." Bayer-Trainer Gerardo Seoane ergänzte: "Unter den aktuellen Umständen fühlt sich der Punkt richtig gut an. Wir sind gut ins Spiel gekommen, aber der Gegner hat clever verteidigt. In der zweiten Hälfte war mehr Herz als Struktur gefragt. Wir sind sehr glücklich mit dem späten Remis."

Drei Tage nach dem glanzvollen Europacupsieg gegen Betis Sevilla (4:0) war für Leverkusen in der Liga wieder Tristesse angesagt. Der Punkt hilft im Rennen um die Champions-League-Plätze aber nur bedingt: Vier Ligaspiele in Folge hat das Team von Seoane nicht mehr gewonnen.

Zufrieden war bei der Hertha niemand. "Bei so einem Spiel musst du das 2:0 machen, dann gehst du als Sieger nach Hause", sagte Trainer Pal Dardai. Kapitän Niklas Stark sprach von einem "Scheißball in die Mitte", der seine Mannschaft den Sieg kostete.

Stevan Jovetic bringt Hertha BSC in Führung

Vor 22.187 Zuschauern, darunter Bundestrainer Hansi Flick, hatte Stürmer Stevan Jovetic mit einer sehenswerten Aktion Hertha in Führung gebracht (42.) und die Hoffnung auf den fünften Saisonsieg genährt.

Bayer musste kurzfristig auf seinen Jungstar Florian Wirtz aufgrund muskulärer Probleme am Hüftbeuger verzichten, der Nationalspieler wurde durch Exequiel Palacios ersetzt. Bei Hertha fehlte Kapitän Dedryck Boyata rotgesperrt, Stürmer Krzysztof Piatek saß überraschend für Jovetic zunächst nur auf der Bank.

Das spielerische Niveau der Partie hielt sich aufgrund der äußeren Rahmenbedingungen in Grenzen. Auf dem rutschigen Untergrund wurde eher die Grätsche als der Doppelpass ausgepackt.

Und so war es auch keine Überraschung, dass die ersten beiden Chancen durch Jovetic (7.) und Palacios (10.) aus Fernschüssen resultierten. Bayer war zwar deutlich häufiger in Ballbesitz und auch um einen gefälligen Spielaufbau bemüht, doch es mangelte an Kreativität.

Hertha stand tief, verteidigte kompakt - versteckte sich aber nicht. Bei einem Konter hatte Suat Serdar, der zuvor energisch den Ball gegen Palacios erobert hatte, die große Chance auf die Führung (24.). Kurz vor der Halbzeit machte es Jovetic besser, als er den Ball im Strafraum gekonnt annahm und mit einer flüssigen Bewegung im Tor unterbrachte.

Hertha zieht sich zurück, bleibt aber gefährlich

Auch nach dem Seitenwechsel taten sich die Gäste schwer, den Berliner Abwehrverbund zu knacken. Es fehlte an Durchschlagskraft und an tiefen Läufen. Hertha zog sich zwar stärker zurück, blieb aber bei Tempovorstößen gefährlich. So hatte unter anderem Jovetic sein zweites Tor auf dem Fuß (55.).

Leverkusen zeigte sich im Defensivverhalten verwundbar, körperlich schien das Team der Doppelbelastung Tribut zu zollen. Dennoch erzwang die Werkself den Ausgleich nach einem Standard durch Andrich, der einmal rückblickend auf seine Hertha-Zeit sagte: "Das Olympiastadion kenne ich nur als Balljunge." Am Sonntag hat sein Lebenslauf ein Upgrade erhalten.

Hertha BSC - Bayer Leverkusen: Die Aufstellungen

  • Hertha: Schwolow - Pekarik, Stark, M. Dardai, Plattenhardt - Ascacibar , S. Serdar, M. Richter, Darida , Mittelstädt - Jovetic
  • Bayer 04: Hradecky - Frimpong, Tah, Tapsoba, Hincapie - Andrich, Palacios , Diaby , Demirbay , Paulinho - Adli
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung