Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Hainer äußert sich zu Vertragsgesprächen mit Lewandowski, Müller und Neuer

Von Gianluca Fraccalvieri
Robert Lewandowskis Vertrag beim FC Bayern läuft im Sommer 2023 aus.

FC Bayern Münchens Präsident Herbert Hainer hat sich zu den Vertragsgesprächen mit Robert Lewandowski, Thomas Müller und Manuel Neuer geäußert. Dabei hat er erklärt, dass der Klub keine Eile habe.

"Robert Lewandowski weiß, dass wir alle ihn hier beim FC Bayern über die Maßen schätzen. Auch ich habe schon mehrmals meine Wertschätzung für ihn zum Ausdruck gebracht. Das Gleiche gilt für Manuel Neuer und Thomas Müller, die ebenfalls außergewöhnliche Persönlichkeiten in der Geschichte des FC Bayern sind", sagte Hainer im Interview mit dem kicker. "Wir gehen die Gespräche mit ihnen ganz entspannt an. Es ist noch genügend Zeit, und das wissen unsere Spieler."

Im Fokus würde jetzt zunächst der Gewinn von Meisterschaft und Champions League stehen, erklärte Hainer. Zudem sei es immer noch eine "enorme Herausforderung, die Balance zwischen sportlichem Erfolg und wirtschaftlicher Stabilität zu halten", betonte er: "Die Spielergehälter und Transfersummen bewegen sich aufgrund der enormen finanziellen Konkurrenz auf internationalem Top- Niveau in Sphären, die alles andere als leicht zu bewältigen sind - und zu all dem kommt die Pandemie, deren Folgen uns noch lange beschäftigen werden."

Gleichzeitig machte er klar, dass der Klub sich nicht vom medialen Druck beeinflussen lasse. "Es wird auch nicht immer alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Unsere sportliche Leitung ist im kontinuierlichen Austausch mit unseren Spielern und führt zu den entsprechenden Zeiten die Vertragsverhandlungen", sagte er. Laut Hainer würden die Spieler wissen, dass der FC Bayern ein "fairer Partner" sei, weshalb es in den vergangenen Jahren kein Spieler bereut habe, seinen Vertrag in München zu verlängern.

FC Bayern: Auch Kahn sieht Gespräche entspannt

Auch Vorstandschef Oliver Kahn gab sich hinsichtlich der Verlängerungen mit seinen drei Stars entspannt. "Wir wissen im sportlichen Bereich genau, was wir wollen. Unser Ziel ist es, in jeder Saison die Champions League gewinnen zu können. Dazu gehören sowohl weitere gezielte Verstärkungen unserer Mannschaft als auch Vertragsgespräche mit unseren Spielern", sagte er dem Münchner Merkur/tz: "Wir lassen uns dabei nicht von außen unter Druck setzen."

Seit Wochen wird über die Zukunft von Lewandowski beim deutschen Rekordmeister spekuliert, dessen Vertrag im Sommer 2023 ausläuft. Zuletzt gab es Berichte, dass der Pole "irritiert" über die noch nicht begonnen Verhandlungen sei, zudem wird auch der Name Erling Haaland immer wieder als möglicher Nachfolger für Lewandowski beim FCB genannt.

Auch die Verträge von Müller und Neuer enden im Sommer 2023, dabei scheint hier die Situation klarer zu sein: Die Gespräche mit Müller sollen schon laufen und Neuer soll ohnehin auf jeden Fall gehalten werden.

SpielerVertragsende
Robert Lewandowski30.06.2023
Thomas Müller30.06.2023
Manuel Neuer30.06.2023
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung