Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - Lothar Matthäus kritisiert Dayot Upamecano: "Preis-Leistung-Verhältnis stimmt nicht"

Von Johannes Ohr
Nach dem 2:4 in Bochum hat Matthäus Upamecano und Hernandez deutlich kritisiert.

Nach dem 2:4 in Bochum hat Lothar Matthäus die beiden Abwehrspieler Dayot Upamecano und Lucas Hernandez deutlich kritisiert.

"Einige Spieler sind noch nicht in München angekommen. Bei Hernandez und Upamecano stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht", sagte Matthäus am Rande eines Pressetermins von Wettanbieter "Interwetten".

"Das sind teure Spieler, da erwartet man mehr. Upamecano hat schon einige Fehler gemacht, er wirkt wie ein Fremdkörper." Hernandez wechselte 2019 für satte 80 Mio Euro von Atletico Madrid nach München, ist damit Bayerns Rekordeinkauf. Der Weltmeister habe Defizite, foule zu viel, sei manchmal zu langsam.

Upamecano kam im Sommer aus Leipzig. Für den Franzosen legten die Münchener rund 43 Mio. Euro auf den Tisch. Auch nach gut acht Monaten hat er seine Topform noch nicht erreicht. Mehr Zeit zur Eingewöhnung will ihm Matthäus beim Rekordmeister aber nicht geben.

Matthäus deutlich: "Wieviel Zeit soll man ihm denn noch geben? Für die Zeit, die er da ist, hat er zu wenig geliefert. Er hat ja auch schon Erfahrung in der Bundesliga."

Matthäus bemängelt Umgang mit Süle

Rund um den Abgang von Niklas Süle zum BVB bemängelt Matthäus den Umgang mit dem Spieler. "Es gab ja immer wieder Gerüchte, er habe Übergewicht. Da hat Bayern nicht reagiert. Spieler wie Sane und Coman wurden geschützt, Süle hat man dagegen alleine im Regen stehen lassen."

Sein Tipp für das Hinspiel am Mittwoch (21 Uhr im LIVETICKER) im Achtelfinale der Champions League in Salzburg lautet 2:0 für die Münchener. "Mit tut Salzburg leid. Die Niederlage in Bochum ist eine Motivation für Bayern. Sie werden motiviert bis in die Haarspitzen sein."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung