Fussball

Bundesliga-Testspiel: Wer zeigt Nürnberg gegen FC Bayern heute live im TV und Livestream?

Von SPOX
Der FCB lieferte sich in der Vergangenheit einige packende Duelle gegen den 1. FCN.

Der FC Bayern München absolviert heute gegen den 1. FC Nürnberg das erste Testspiel im Kalenderjahr 2020. SPOX verrät Euch alles Wichtige rund um die Partie und zur TV-Übertragung im TV und Livestream.

Bei der Rückrunden-Generalprobe beim Zweitligisten aus Nürnberg hat Trainer Hansi Flick kaum Möglichkeiten, mit gestandenen Profis zu experimentieren, da der FCB viele Verletzte zu beklagen hat.

Wer zeigt Nürnberg gegen FC Bayern heute live im TV und Livestream?

Die heutige Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern München wird von Magenta Sport übertragen. Übertragungsstart ist heute eine halbe Stunde vor Anpfiff um 15 Uhr mit folgendem Personal:

  • Kommentator: Alexander Klich
  • Moderatorin: Stefanie Blochwitz
  • Experte: Fritz von Thurn und Taxis

Das Spiel ist heute für Euch live und kostenlos zu sehen. Ansonsten kostet das Magenta-Sport-Abo nach einem kostenlosen Jahr 4,95 Euro im Monat und beinhaltet unter anderem alle Spiele der 3. Liga, der deutschen Eishockey-Liga und der deutschen Basketball-Liga.

1. FC Nürnberg gegen FC Bayern München: Vorschau

Anpfiff zur heutigen Partie ist um 15.30 Uhr im Nürnberger Max-Morlock-Stadion. Das Stadion der Franken fasst 47.500 Zuschauer.

Bayern München: So läuft die Vorbereitung

Der FC Bayern ist erst gestern aus dem Trainingslager zurückgekehrt. Wie schon in den vergangenen Jahren konzentrierten sich die Münchener in Doha (Katar) auf die Rückrunde. Trainer Hansi Flick ließ die Mannschaft in den sechs Tagen sogar bis zu dreimal täglich trainieren.

Allerdings konnte Flick nicht auf die volle Mannschaftsstärke zurückgreifen. Robert Lewandowski blieb nach seiner Leisten-OP in München, auch Niklas Süle, Javi Martinez und Kingsley Coman trainierten individuell in der bayrischen Landeshauptstadt. Auch Thiago wird beim Test gegen Nürnberg fehlen. Der Spanier wird zum zweiten Mal Vater und ist an der Seite seiner hochschwangeren Frau.

Zudem musste Serge Gnabry verletzungsbedingt abreisen. "Ich hoffe, dass er nächste Woche, spätestens am Dienstag anfangen kann", sagte Hansi Flick über den Nationalspieler, den hartnäckige Beschwerden an der Achillessehne plagen: "Ärgerlich, es fehlt ein wichtiger Spieler auf den Außenpositionen."

Dagegen steht die Rückkehr von Lucas Hernandez kurz bevor. Der französische Weltmeister ist nach seiner Sprunggelenks-OP zwar noch nicht wieder einsatzbereit, steht aber vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining.

1. FC Nürnberg: So läuft die Vorbereitung

Im Gegensatz zum FCB beginnt die Rückrunde des 1. FC Nürnberg erst wieder am 30. Januar. Daher startet dann der Tross der Clubberer ins Trainingslager nach Marbella. Dort wird sich der FCN bis zum 22. Januar auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten.

In der spanischen Sonne werden die Nürnberger noch zwei weitere Testspiele absolvieren. Am 17. Januar geht es gegen den kroatischen Erstligisten NK Osijek, am 21. Januar testet der Club gegen den bulgarischen Spitzenklub ZSKA Sofia.

FC Bayern: Die nächsten Partien im Überblick

Nach dem Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Nürnberg beginnt die Bundesliga-Rückrunde am 19. Januar im Berliner Olympiastadion. Gegner in diesem Spiel ist Hertha BSC unter Ex-Trainer Jürgen Klinsmann. Am 25. Februar startet der FCB dann in die CL-K.o.-Phase gegen den FC Chelsea.

Das sind die nächsten Spiele des FCB:

DatumUhrzeitGegnerWettbewerb
19. Januar15.30 UhrHertha BSC (A)Bundesliga
25. Januar18.30 UhrFC Schalke 04 (H)Bundesliga
1. Februar15.30 UhrFSV Mainz 05 (A)Bundesliga
5. Februar20.45 UhrTSG Hoffenheim (H)DFB-Pokal
9. Februar18 UhrRB Leipzig (H)Bundesliga

Bundesliga: Die Tabelle vor dem Rückrundenstart

Der FC Bayern München belegt nach 17 Spielen nur den dritten Rang. Auf Herbstmeister Leipzig haben die Münchener vier Punkte Rückstand. Umso entscheidender wird die Partie gegen Leipzig am 9. Februar.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig1748:202837
2.Borussia M'gladbach1733:181535
3.Bayern München1746:222433
4.Borussia Dortmund1741:241730
5.Schalke 041729:21830
6.Bayer Leverkusen1723:21228
7.TSG Hoffenheim1725:28-327
8.SC Freiburg1727:23426
9.Wolfsburg1718:18024
10.FC Augsburg1728:31-323
11.1. FC Union Berlin1720:24-420
12.Hertha BSC1722:29-719
13.Eintracht Frankfurt1727:29-218
14.1. FSV Mainz 051725:39-1418
15.1. FC Köln1719:32-1317
16.Fortuna Düsseldorf1718:36-1815
17.Werder Bremen1723:41-1814
18.SC Paderborn 071720:36-1612
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung