Fussball

FC Bayern: Reha von Niklas Süle verläuft "sehr zufriedenstellend" - EM 2020 das "große Ziel"

Von SPOX
Will unbedingt mit zur EM: Bayerns Abwehrchef Niklas Süle.

Interimstrainer Hans-Dieter Flick vom FC Bayern München hat nach dem 3:1-Sieg beim SC Freiburg bestätigt, dass die Reha vom schwer am Knie verletzten Niklas Sülle "sehr zufriedenstellend" verläuft. Der Innenverteidiger hatte bereits vor kurzem gesagt, dass er "vor dem Zeitplan" liege und zu "hundert Prozent" an eine Teilnahme an der EM 2020 glaube.

Süle hatte sich am 19. Oktober im Auswärtsspiel beim FC Augsburg (2:2) das Kreuzband gerissen und fällt seitdem aus. Der mittlerweile zum Ehrenpräsident ernannte Uli Hoeneß hatte anschließend eine Teilnahme von Süle an der im kommenden Sommer stattfindenden Kontinental-Turnier kategorisch ausgeschlossen.

"So wie es ausschaut, ist die Saison beendet, die Europameisterschaft ist ad acta gelegt, die können Sie total vergessen", sagte Hoeneß. Süle müsse jetzt "zur neuen Saison wieder fit sein".

Süle hingegen habe "die EM noch nicht abgeschrieben", sagte der 24-Jährige Anfang Dezember bei einem Besuch des Bayern-Fanklubs Rollwagerl 93. Er sei "sehr glücklich über den Heilungsverlauf" und "sehr positiv, dass ich bei dem Turnier dabei sein kann".

Bayern-Trainer Flick: "Wir unterstützen Süle, wo es geht"

"Wir unterstützen ihn, wo immer es geht", sagte Flick bezüglich des großen Ziels von Süle, der außerdem nach kicker-Angaben damit rechne, sogar noch ein paar Spiele für den FC Bayern in dieser Saison machen zu können. Im Wintertrainingslager des Rekordmeisters in Doha (4. bis 10. Januar) wird Süle jedoch nicht dabei sein.

"Ich will jetzt erst mal hart trainieren. Im Januar und Februar kommt die Phase, in der ich die Belastung richtig steigern kann", sagt Süle. "Da brauche ich nicht jeden Tag zu sehen, wie die Jungs nebenan trainieren. Das nagt schon an einem."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung