Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Karim Adeyemi bei Borussia Dortmund zum Medizincheck eingetroffen

Von Maximilian Lotz
Karim Adeyemi spielte in der Jugend u.a. für den FC Bayern.

Karim Adeyemi ist bei Borussia Dortmund zum Medizincheck eingetroffen, um seinen Wechsel zum BVB zu komplettieren. Bei der Suche nach einen Nachfolger für Erling Haaland ist offenbar Sebastien Haller in den Fokus gerückt. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier findet Ihr noch mehr News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Karim Adeyemi zum Medizincheck in Dortmund eingetroffen

Der Transfer von Salzburgs Karim Adeyemi zum BVB biegt auf die Zielgerade ein. Wie Videoaufnahmen von Sky Sport belegen, ist der Stürmer gegen 11 Uhr am Dortmunder Flughafen gelandet. Adeyemi soll noch heute den Medizincheck absolvieren.

Von den Salzburgern hat der 20-Jährige offenbar die Freigabe erhalten. Auch eine Vertragsunterschrift soll heute noch erfolgen. Es wird erwartet, dass Adeyemi beim BVB einen Vertrag über fünf Jahre unterzeichnet und zum teuersten Neuzugang der Dortmunder Vereinsgeschichte aufsteigt.

BVB, Gerücht: Holt Dortmund Haller als Haaland-Nachfolger?

Borussia Dortmund hat offenbar Sebastien Haller von Ajax Amsterdam als möglichen Ersatz für Erling Haaland ausgemacht. SPOX und GOAL können einen Bericht der WAZ bestätigen. Aufgrund seiner Bundesligaerfahrung bei Eintracht Frankfurt, wo Haller von 2017 bis 2019 stürmte, wäre der Angreifer eine geeignete Soforthilfe.

Schon vor seinem Wechsel für 50 Millionen Euro zu West Ham United im Sommer 2019 soll Haller in den Fokus der Dortmunder gerückt sein, damals sei ein Transfer allerdings aus finanzieller Sicht nicht zu realisieren gewesen. Laut WAZ rechnet sich der BVB nun bessere Chancen aus, den noch bis 2025 an Ajax gebundenen 27-Jährigen bezahlen und verpflichten zu können. Nach Informationen von SPOX und GOAL gibt es bei Verantwortlichen aufgrund von Hallers Alter jedoch noch Restzweifel.

Der bevorstehende Abgang von Haaland zu Manchester City erweitert den Dortmunder Handlungsspielraum in finanzieller Hinsicht. Ein Teil der Einnahmen wurde allerdings direkt in Karim Adeyemi investiert.

Haller wurde zwischenzeitlich auch beim FC Bayern München als möglicher Nachfolger von Robert Lewandowski gehandelt.

BVB, Gerücht: Dortmund holt wohl Torhütertalent

Borussia Dortmund hat sich offenbar die Dienste des dänischen Torhütertalents Gustav Aabro gesichert. Jedenfalls präsentierte sich der 15 Jahre alte Keeper auf seinem Instagram bereits mit dem Trikot seines neuen Arbeitgebers.

"Ich bin glücklich, mich diesem tollen Verein anzuschließen", schrieb er dazu. Dazu gab er noch den Hashtag 2025, offenbar als Verweis auf die Vertragslaufzeit, an. Laut Ruhr Nachrichten entstand das Foto im Rahmen eines Besuchs des Trainingsgeländes in Brackel. Allerdings wurde das Posting mittlerweile wieder gelöscht.

Aabro ist aktuell noch in der Jugend des dänischen Klubs Lyngby BK aktiv. Zur neuen Saison soll er dann womöglich bei den Dortmundern zwischen den Pfosten stehen. Der dänische Keeper wäre dabei zunächst für die U17 vorgesehen.

BVB, Gerücht: Haaland-Abschied rückt näher

Der Wechsel von Toptorjäger Erling Haaland vom BVB zu Manchester City bahnt sich seit längerer Zeit an, einzig die offizielle Bestätigung steht noch aus. Am Montag absolvierte der Norweger laut Medienberichten den Medizincheck in Belgien.

"Schlussendlich ist eine Entscheidung gefallen. Erling Haaland wird in der kommenden Saison für Manchester City spielen", schrieb der Haaland-Vertraute Jan-Aage Fjörtoft auf Twitter. Die Dortmunder hatten Haaland am Montag freigestellt, um "persönliche Angelegenheiten zu regeln", wie der Klub mitteilte.

Der 21-Jährige, dessen Vertrag beim BVB noch bis 2024 läuft, kann die Schwarz-Gelben per Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro verlassen. Am Sonntag hatte Dortmunds künftiger Sportdirektor Sebastian Kehl einen bevorstehenden Abschied Haalands angedeutet. Er erwarte "in der nächsten Woche Klarheit. Es würde mich nicht wundern, wenn er am Ende weiterzieht", sagte Kehl im Sport1-Doppelpass.

Als ein Nachfolger soll Nationalspieler Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg nach Dortmund wechseln. Dieser Transfer könnte ebenfalls noch im Laufe dieser Woche über die Bühne gehen.

BVB, News: Sahin träumt von Trainerjob in Dortmund

Der frühere Dortmund-Star Nuri Sahin kann sich nach eigener Aussage in Zukunft ein Engagement bei seinem früheren Klub vorstellen. "Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass Borussia Dortmund eine Herzensangelegenheit für mich ist und ich davon träume, einmal als Trainer einen Sieg vor der Südtribüne zu feiern", sagte Sahin dem kicker. "Als ich damals den BVB verlassen habe und nach Bremen gegangen bin, saß ich abends mit meiner Frau zu Hause und sagte zu ihr: 'Ich glaube, ich habe irgendwann das Zeug dazu, diesen Verein zu trainieren.'"

Der 33-Jährige arbeitet aktuell als Trainer des türkischen Erstligisten Antalyaspor. Sein früherer Coach Jürgen Klopp habe ihn bestärkt, eine Trainerkarriere einzuschlagen. "Er hat gesagt: 'Nuri, du bist ein guter Mensch. Du wirst das schaffen'", erklärte Sahin.

Der Mittelfeldspieler wurde in der Jugend des BVB ausgebildet und bestritt insgesamt 274 Spiele (26 Tore, 49 Vorlagen) für die Dortmunder. In seiner Karriere spielte Sahin außerdem unter anderem für Real Madrid, den FC Liverpool und Werder Bremen.

Bundesliga: Tabelle vor dem 34. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3395:356076
2.Borussia Dortmund3383:513266
3.Bayer Leverkusen3378:463261
4.RB Leipzig3371:363557
5.Freiburg3357:441355
6.Union Berlin3347:42554
7.Köln3351:47452
8.Hoffenheim3357:55246
9.Mainz 053348:43545
10.Borussia M'gladbach3349:60-1142
11.Bochum3336:49-1342
12.Eintracht Frankfurt3343:47-441
13.Wolfsburg3341:52-1141
14.Augsburg3337:55-1835
15.Hertha BSC3336:69-3333
16.Stuttgart3339:58-1930
17.Arminia Bielefeld3326:52-2627
18.Greuther Fürth3327:80-5318
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung