Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: 400-Millionen-Euro-Paket für Erling Haaland fällig?

Von Jochen Tittmar
BVB-Torjäger Erling Haaland fällt wegen einer Hüftbeugerverletzung wochenlang aus

Die spanische AS rechnet vor, wie teuer eine Verpflichtung von Borussia Dortmunds Torjäger Erling Haaland wäre. Das Lazarett bei den Westfalen lichtet sich dagegen. Die News und Gerüchte zum BVB.

Die News und Gerüchte zum BVB vom Vortag gibt's hier.

BVB, Transfer: 400-Millionen-Euro-Paket für Haaland fällig?

Kaum ein Tag vergeht ohne neues Gerücht um die Zukunft des derzeit verletzten BVB-Torjägers Erling Haaland. Neueste Episode: Die spanische Sportzeitung AS hat eine Rechnung aufgestellt und nennt einen Betrag von 400 Millionen Euro, der hinzublättern sei, wenn ein Verein Haaland im kommenden Sommer verpflichten und mit einem Fünfjahresvertrag ausstatten möchte.

Die Rechnung geht so: 100 Millionen Euro würde die Ablösesumme für den Norweger betragen. Die angebliche Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro reiche dem Bericht nach nicht aus, um Haaland zu ködern - der wolle nämlich die garantierte Aussicht auf Titelgewinne und dies bei einem Verein, bei dem er sein großes Ziel, Weltfußballer zu werden, erreichen kann.

Dazu würde Haalands Gehalt rund 25 Millionen Euro netto und 50 Millionen Euro brutto betragen. Dessen Berater Mino Raiola und Haalands Vater Alf Inge, die beim Wechsel nach Dortmund 14 beziehungsweise sieben Millionen Euro kassierten, sollen beim nächsten Transfer höhere Summen verlangen. Wie die AS schreibt, beziehe man sich bei diesen Zahlen auf Informationen aus Haalands Umfeld.

Haaland fehlt dem BVB aktuell aufgrund einer Verletzung am Hüftbeuger. In bislang 69 Partien für Dortmund erzielte der Stürmer 70 Tore und legte 19 Treffer auf.

BVB, News: Guerreiro wohl vor Dortmund-Comeback

Sieben Pflichtspiele verpasste Raphael Guerreiro bislang aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade. Es hat jedoch den Anschein, dass keine weitere Partie mehr hinzukommen wird - der Dortmunder Linksverteidiger steht vor seinem Comeback.

Guerreiro hat zuletzt das gesamte Mannschaftstraining beim BVB absolvieren können und wird am Samstag beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wohl wieder im Kader der Borussia stehen - womöglich ist der portugiesische Nationalspieler angesichts des personellen Engpasses auch direkt ein Kandidat für die Startelf.

Guerreiro kommt in der laufenden Saison erst auf acht Pflichtspiele für Dortmund, in denen ihm drei Treffer gelangen.

BVB, News: Auch Can, Dahoud und Moukoko vor Rückkehr

Neben Guerreiro entspannt sich die Verletztensituation bei den Schwarzgelben auch bei drei weiteren Personalien. Emre Can (muskuläre Probleme), Mahmoud Dahoud (Innenbanddehnung) und Youssoufa Moukoko (Augenentzündung) waren am Donnerstag in der Lage, das gesamte Teamtraining zu absolvieren.

Unter den 14 Feldspieler, die BVB-Trainer Marco Rose anleitete, war auch Dan-Axel Zagadou. Der Innenverteidiger laborierte zuletzt an einer Zerrung und konnte nach Informationen der Ruhr Nachrichten in der Länderspielphase seinen Trainingsrückstand ein wenig verkleinern.

BVB, News: Mateu Morey über seine Comeback

Mateu Morey fehlt Borussia Dortmund aufgrund einer schlimmen Knieverletzung schon seit einigen Monaten. Zuletzt hieß es, der Spanier werde in dieser Saison keine Partie für den BVB bestreiten.

Diese Hoffung hat der Rechtsverteidiger noch nicht aufgegeben: "Es wäre natürlich super, im letzten Spiel in der letzten Minute eingewechselt zu werden und ein Tor zu machen. Am besten im Pokalfinale. Aber ich mache mir nicht den Druck, dass es so kommen muss. Ich werde Geduld haben und einfach froh sein, wenn ich wieder spielen darf. Ich habe große Lust, wieder dabei zu sein", sagte Morey den Ruhr Nachrichten.

BVB erwägt offenbar Leihe von Youssoufa Moukoko

Borussia Dortmund zieht im kommenden Sommer offenbar eine Leihe von Youssoufa Moukoko in Erwägung. Das berichtet die WAZ. Ein Abgang des 17-jährigen Stürmers bereits im Winter sei aber nicht geplant.

Hier geht es zur ausführlichen News.

BVB: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
20. November, 15.30 UhrBundesligaVfB StuttgartHeim
24. November, 21 UhrChampions LeagueSporting LissabonGast
27. November, 15.30 UhrBundesligaVfL WolfsburgGast
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaFC BayernHeim
7. Dezember, 21 UhrChampions LeagueBesiktas IstanbulHeim

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung