-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte - Giovanni Reyna: Dortmund keine "Durchgangsstation"

Von SPOX
Giovanni Reyna will in der kommenden Saison den endgültigen Durchbruch schaffen.

Borussia Dortmunds Talent Giovanni Reyna sieht die Schwarz-Gelben nicht als Durchgangsstation. Julian Brandt vermisst die Fans bei den Spielen. Das Comeback von Marco Reus steht offenbar bevor. News und Gerüchte zum BVB findet Ihr hier.

Hier gibt es weitere News des Vortags zu Borussia Dortmund.

BVB-Talent Reyna: Dortmund keine "Durchgangsstation"

Giovanni Reyna denkt nicht an einen schnellen Abschied von Borussia Dortmund. "Ich bin gerade sehr sehr glücklich hier, das allein zählt", sagte der 17-Jährige gegenüber der Bild.

"Dortmund ist keine Durchgangsstation. Sondern ein Klub, der um Titel kämpft. Allein die unglaublichen Fans machen den BVB zu etwas Besonderem", ergänzte Reyna, der in der Vorbereitung mit starken Leistungen auf sich aufmerksam macht.

Vor allem mit den anderen BVB-Youngstern Jadon Sancho und Erling Haaland versteht sich Reyna blendend: "Mit Jadon und Erling macht es richtig Spaß, auf dem Platz zu wirbeln. Im Champions-League-Spiel gegen Paris haben wir am Ende den Sturm gebildet und 2:1 gewonnen. Zwei 19-Jährige und ein 17-Jähriger - das war schon ziemlich cool. Das allein kann den Verein schon stolz machen. Weil es genau das war, wofür er steht."

BVB - Julian Brandt: Geisterspiele machen "keinen Spaß"

Julian Brandt vermisst die Fans bei den Spielen. "Es macht keinen Spaß, vor leeren Rängen zu spielen. Das ist nicht der Fußball, wie ich ihn kennengelernt habe", sagte der Mittelfeldspieler des BVB über die Geisterspiele im Interview mit dem kicker.

"Ich akzeptiere natürlich, dass es momentan nicht anders geht. Aber ich sehne mich nach Normalität", führte Brandt aus. "Bei unseren Testspielen mit dem BVB in Österreich haben wir vor 1250 Zuschauern gespielt. Das war trotz der eher kleinen Anzahl an Fans gleich ein ganz anderes Gefühl. Endlich gab es mal wieder Feedback von den Rängen. Das macht so viel aus."

Durch die Corona-Pandemie wurden die Bundesliga-Begegnungen nach dem Restart ohne Zuschauer ausgetragen. Nun gibt es erste Pläne für eine Fan-Rückkehr. In Leipzig plant man zum Auftakt mit bis zu 8000 Zuschauern.

BVB: Reus-Comeback steht offenbar bevor

Marco Reus steht offenbar sein erster Einsatz für den BVB nach langer Leidenszeit bevor. Nach Angaben von Sport1 könnte Reus beim Testspiel am kommenden Montag gegen Sparta Rotterdam sein Comeback feiern.

"Ich weiß nicht, ob er gegen Rotterdam schon spielen kann. Das wäre aber gut", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Reus habe auf ihn einen guten Eindruck gemacht und sei "kernig".

Reus selbst setzt sich aber nicht unter Druck: "Wenn es so weiter geht, ist alles eine Option, aber das entscheidet am Ende der Trainer. Ich war nicht zwei Wochen raus, sondern ein bisschen länger."

Der BVB-Kapitän hatte sich im am 4. Februar beim Aus im DFB-Pokal gegen Werder Bremen verletzt und hatte seitdem an einem komplizierten Sehnenanriss im rechten Oberschenkel laboriert.

BVB: Der Spielplan in den kommenden Wochen

WettbewerbDatumGegnerOrt
Testspiel07. September 2020Sparta RotterdamN
DFB-Pokal14. September 2020MSV DuisburgA
Bundesliga19. September 2020Borussia MönchengladbachH
Bundesliga26. September 2020FC AugsburgA
DFL Supercup30. September 2020FC Bayern MünchenA

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung