-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga-Testspiele: VfB Stuttgart ohne Chance gegen Liverpool - erste Pleite für Hoeneß bei Hoffenheim

Von SPOX / SID

Der VfB Stuttgart hat sein Testspiel-Highlight gegen den FC Liverpool zwar mit 0:3 (0:2) verloren, erhielt jedoch aufmunternde Worte von Reds-Trainer Jürgen Klopp. Auch Sebastian Hoeneß musste als Trainer von 1899 Hoffenheim eine erste und gleichzeitig herbe Niederlage einstecken. Der 1. FC Köln und Borussia MÖnchengladbach gaben sich weiterhin keine Blöße. Bei Eintracht Frankfurt debütierte ein Neuzugang. Die Bundesliga-Testspiele vom Samstag im Überblick.

VfB Stuttgart - FC Liverpool 3:0

Der FC Liverpool setzte im ersten Test des ersten Jahres auf nahezu seine stärkste Elf. Nur auf rechts mit Neco Williams und im zentralen Mittelfeld mit Curtis Jones standen zwei Youngster in der Startformation. Jürgen Klopp wollte also im strömenden Regen gleich ein Statement setzen, was sich bereits früh im Spiel im Ergebnis niederschlug. Die Ex-Bundesligaprofis Roberto Firmino und Naby Keita stellten nach 40 Minuten auf 2:0.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der VfB bereits zweimal verletzungsbedingt wechseln müssen: Erik Thommy knallte nach einem Foul von Joe Gomez in eine Bande und musste raus (29.), acht Minuten später knickte Roberto Massimo um und musste ebenfalls vom Platz.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zunehmend, auch weil Klopp seine Mannschaft zur Pause komplett durchwechselte. Aus dem Nichts erhöhte Rhian Brewster auf 3:0. Ein Ehrentreffer gelang den Schwaben anschließend nicht mehr, weil der eingewechselte Keeper Adrian gegen Gonzalez und Coulibaly parierte.

"Im Großen und Ganzen", analysierte VfB-Neuzugang Waldemar Anton nach dem Spiel, "haben wir eine ordentliche Leistung abgerufen." Es sei ein guter Test gewesen, bei dem vor allem in der ersten Halbzeit "auch spielerisch viel Sehenswertes" dabei gewesen sei.

"Es war ein gutes und intensives Testspiel trotz schwieriger Bedingungen", sagte Reds-Trainer Klopp hinterher und munterte den geschlagenen Gegner noch weiter auf: "Ich habe heute zwei gute Mannschaften gesehen und deshalb können wir alle zufrieden sein."

TSG Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 2:5

TSG Hoffenheim hat seine erste Niederlage unter dem neuen Trainer Sebastian Hoeneß kassiert. Die Kraichgauer unterlagen am Samstag dem Zweitligisten 1. FC Nürnberg im Rahmen des Trainingslagers in Rottach-Egern 2:5 (1:1). Nur vier Stunden zuvor hatte Hoffenheim die SpVgg Greuther Fürth an gleicher Stelle mit 1:0 (0:0) bezwungen.

Gegen Nürnberg lief nach der Führung durch Joao Klauss (6.) nicht mehr viel, erneut Klauss (71.) sorgte nur noch für das zwischenzeitliche 2:4. Gegen Fürth hatte zuvor der Österreicher Christoph Baumgartner (48.) das einzige Tor der Partie erzielt.

In der vergangenen Woche hatte die TSG gegen Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden mit 7:1

Eintracht Frankfurt - PSV Eindhoven 2:1

Eintracht Frankfurt hat seinen ersten Sieg in der Vorbereitung eingefahren. Der Pokalsieger von 2018 gewann 2:1 (0:0) beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven. Nach torloser erster Halbzeit erzielten Daichi Kamada (55.) und Martin Hinteregger (68.) per Freistoß die Tore für die Eintracht.

Neuzugang Steven Zuber, der Anfang August von Ligakonkurrent TSG Hoffenheim im Tausch mit Mijat Gacinovic in die Main-Metropole kam, feierte in der zweiten Halbzeit sein Debüt für die SGE. Am 29. August (19.00 Uhr) folgt der nächste Test für die Elf von Adi Hütter beim niederländischen Meister Ajax Amsterdam.

1. FC Köln - Union Berlin 2:1

Der 1. FC Köln hat den fünften Testspielsieg gefeiert. Gegen Ligakonkurrent Union Berlin setzte sich die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol am Samstag in Friedrichshafen mit 2:1 (2:0) durch.

Jungstar Noah Katterbach (11.) mit einem sehenswerten Fernschuss und Jhon Cordoba (20.) trafen für die Domstädter. Vor Cordobas Treffer patzte Torhüter Andreas Luthe, der vom FC Augsburg zu den Köpenickern gewechselt war. Cedric Teuchert (52.) gelang per Foulelfmeter nur noch der Anschlusstreffer für die Eisernen.

Borussia Mönchengladbach - SC Paderborn 2:0

Borussia Mönchengladbach hat auch seinen dritten Test der Saisonvorbereitung gewonnen. Zum Abschluss des Trainingslagers in Harsewinkel bezwang die Elf von Trainer Marco Rose den Erstliga-Absteiger SC Paderborn mit 2:0 (0:0). Die Österreicher Hannes Wolf (50.) und Stefan Lainer (68.) trafen.

Neuzugang Valentino Lazaro stand beim Champions-League-Teilnehmer noch nicht im Aufgebot. Verteidiger Nico Elvedi musste bereits nach 24 Minuten verletzt vom Feld.

Zuvor hatte Gladbach seine Tests gegen den MSV Duisburg und SC Verl jeweils 4:0 gewonnen. Am Donnerstag folgt ein Vergleich mit Zweitligist SpVgg Greuther Fürth im heimischen Borussia-Park. Die 300 verfügbaren Tickets waren am Samstag innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung