Fussball

Bremen: Kohfeldt-Zukunft "noch nicht entschieden"

SID
Über die Zukunft von Trainer Florian Kohfeldt gibt es im Bremer Aufsichtsrat geteilte Meinungen.

Aufsichtsratschef Marco Bode (50) von Abstiegskandidat Werder Bremen lässt offen, ob die Hanseaten im Fall der Fälle mit Trainer Florian Kohfeldt (37) auch in die 2. Liga gehen würden.

"Wir haben das noch nicht entschieden", sagte Bode am Sonntag bei Sky90: "Diese Gespräche, die unsere Verantwortung und Rolle und die Zukunft betreffen, werden wir auf nächste Woche verschieben oder eine Zeit nach der Relegation, sollten wir das Wunder noch schaffen." Dafür sei aktuell "nicht der richtige Zeitpunkt".

Der Klassenerhalt sei für den Tabellenvorletzten von der Weser nach dem 1:3 bei Mainz 05 noch "möglich", sagte Bode, bezeichnete die Chancen aber als "gering". Werder muss im Fernduell mit Fortuna Düsseldorf im Kampf um den Klassenerhalt am letzten Spieltag gegen den 1. FC Köln unbedingt gewinnen, um den ersten Abstieg seit 40 Jahren zu verhindern.

Düsseldorf könnte bei Union Berlin schon ein Unentschieden reichen, wenn Bremen nicht mit vier Toren Unterschied gegen Köln gewinnt.

Bremen und Düsseldorf: Gegner am 34. Spieltag und Tabelle

HeimAuswärts
Werder Bremen1. FC Köln
Union BerlinFortuna Düsseldorf
PlatzTeamSpieleToreDifferenzPunkte
16.Fortuna Düsseldorf3336:64-2830
17.Werder Bremen3336:68-3228
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung