Fussball

BVB - News und Gerüchte: Hier sieht Watzke bei Borussia Dortmund noch "Luft nach oben"

Von SPOX

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sieht bei seinem Verein in einem bestimmten Bereich noch Luft nach oben. Keeper Roman Bürki spricht über die Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsspielen. Mats Hummels soll Serienstar werden.

Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB

BVB-Boss Watzke: Hier ist noch Luft nach oben

Dortmund vergeigte am Wochenende in Frankfurt zwei Punkte. Im Anschluss löste das Frust-Interview von Marco Reus eine Mentalitätsdebatte aus, zu der sich nun auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke äußerte: "Was die absolute Gier nach Erfolg angeht, ist noch ein bisschen Luft nach oben", sagte Watzke dem kicker.

Die Frage, ob die Borussia mit Spielführer Marco Reus den Richtigen für dieses Amt ausgewählt hat, beantwortete Watzke deutlich: "Die Diskussion um die Kapitänsbinde für Marco Reus führt in Dortmund niemand."

Bürki: Dortmund fühlt sich zu Hause wohler

Zehn von 20 Auswärtsspielen hat der BVB unter Lucien Favre gewonnen. Im heimischen Signal Iduna Park ist die Quote erheblich besser. Warum dies so ist, beantwortet Keeper Roman Bürki im kicker: "Zu Hause fühlen wir uns viel wohler. Die Fans treiben uns an und geben uns Kraft."

In Dortmund gewann der BVB in 19 Heimspiele ganze 16 Mal. Lediglich eine Niederlage musste man dort unter dem Schweizer einstecken: Das 2:4 am Ende der Vorsaison gegen Erzrivale Schalke 04.

BVB: Mats Hummels soll Serienstar werden

Geht es nach Fahri Yardim und Christian Ulmen, Hauptdarsteller der Comedy-Serie "Jerks", soll Mats Hummels in der frisch angekündigten vierten Staffel eine Gast-Rolle spielen.

Yardim sagte gegenüber der Bild: "Ich bin für Sensationsbesetzungen. Und Hummels hätte ich gerne!" Allerdings wohl eher Wunschvorstellung als realistische Vorstellung: "Ich bin zwar vom Wodka schon ein bisschen angeorgelt. Aber definitiv: Mats Hummels wäre ein Traum!", sagte Yardim weiter.

Hitz und Unbehaun wieder im Training

Die Torhütersituation beim BVB scheint sich allmählich zu entspannen. Bereits am Mittwoch standen Bürki-Vertreter Marwin Hitz und Talent Luca Unbehaun wieder auf dem Trainingsplatz und absolvierten Übungen mit dem Ball.

Hitz laborierte zuletzt an Bauchmuskelproblemen und erkrankte anschließend, sollte aber im Heimspiel gegen Werder Bremen am Samstag wieder auf der Bank Platz nehmen können.

Unbehaun dagegen wird noch eine Weile brauchen, bis er sich ausreichend von seinem langwierigen Knorpelschaden im Knie erholt hat.

BVB-PK am Donnerstag mit Favre und Zorc

An diesem Donnerstag findet bei Borussia Dortmund die Spieltagspressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen statt. Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc werden sich wie gewohnt den Fragen der Journalisten stellen.

Besonders interessant dürfte dabei die Frage sein, ob Mats Hummels nach seiner Rückenverletzung, die ihn in Frankfurt zur Auswechslung zwang, wieder zur Verfügung stehen wird. Am Donnerstag nahm er nicht am Training teil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung