Cookie-Einstellungen
Fussball

Burgstaller: "Wir haben es verbockt"

Von SPOX
Guido Burgstaller gehört zu den Lichtblicken einer schwierigen Schalker Saison

Guido Burgstaller gehört beim FC Schalke zu den Lichtblicken dieser komplizierten Spielzeit. Der Österreicher spricht über den Schalker Blackout in Freiburg, das kommende Heimspiel gegen den HSV und seinen möglichen Rekord.

"Wir wissen, dass wir eine Riesenchance vergeben haben", sagt Burgstaller auf der Vereinshomepage der Schalker zur 0:2-Pleite in Freiburg. "In diesem Spiel hat nicht wirklich viel bei uns funktioniert. Deshalb ist die Laune derzeit natürlich nicht die beste. Wir haben es in Freiburg verbockt. Das muss man so sagen."

Gegen den kommenden Gegner aus Hamburg wollen man nun "unbedingt noch einmal ein gutes Spiel abliefern". Denn: "Das sind wir unseren Fans schuldig. Und wir wollen auch Gas geben, damit Klaas-Jan Huntelaar und die anderen Jungs, die den Verein am Saisonende verlassen, einen großartigen Abschied bekommen. Sie sollen noch einmal einen Sieg mit unseren Fans in der Arena feiern können."

Rekord in Aussicht

In persönlicher Hinsicht steht für Burgstaller noch ein Rekord in Aussicht: Der Stürmer könnte der erste Spieler sein, der in einer Saison sowohl in der 2. Liga als auch in der Bundesliga zweistellig trifft. In Nürnberg waren ihm in der Hinrunde 14 Treffer in 16 Partien gelungen, bei S04 steht er aktuell bei acht Toren.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Gar nicht bewusst", sei es ihm gewesen, diese Bestmarke aufstellen zu können. "Das ist mir aber auch nicht so wichtig. Für mich zählt vor allem der Erfolg der Mannschaft. Wenn wir gewinnen, ist es mir egal, wer die Tore schießt. Allerdings würde ich mich nicht wehren, wenn es nach dem 34. Spieltag zehn Bundesligatore sind", so Burgstaller.

Guido Burgstaller im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung