Cookie-Einstellungen
Fussball

Wer kann sich retten? Wer steigt ab?

Von SPOX
Gleich sechs Mannschaften stecken noch tief drin im Abstiegskampf

In der Bundesliga spitzt sich sechs Spieltage vor dem Saisonende die Lage im Tabellenkeller zu. Während Darmstadt nur noch ein Wunder hilft und der HSV vorerst gerettet scheint, ist der Abstiegskampf zwischen dem FC Ingolstadt, dem FC Augsburg, dem FSV Mainz 05 und dem VfL Wolfsburg in vollem Gange. Wer kann sich rechtzeitig retten? Wer steigt ab? Der SPOX Abstiegs-Check.

Platz 18: SV Darmstadt, 19:56 Tore, 15 Punkte

Aktuelle Form: N-N-N-N-S

Restprogramm: FC Schalke 04 (H), Hamburger SV (A), SC Freiburg (H), FC Bayern (A), Hertha BSC (H), Borussia Mönchengladbach (A)

Was spricht dafür? Nichts.

Was spricht dagegen? Die Lilien müssten in sechs Spielen 14 Zähler aufholen, haben in den bisherigen 28 Partien aber nur 15 Punkte geholt. Eine schier aussichtslose Ausgangslage. Die sportliche Führung hat sich bereits mit dem Abstieg abgefunden. Nun hat die Pleite gegen den Vorletzten Ingolstadt wohl auch die Träume des größten Optimisten endgültig platzen lassen.

Prognose: Darmstadt steht bis zum 30. Spieltag als Absteiger fest und muss sang- und klanglos den Gang in die 2. Liga antreten. Nächstes Jahr heißen die Gegner statt Bayern München und Borussia Dortmund wieder SV Sandhausen und Würzburger Kickers.

Wer steigt ab? Hier könnt ihr die Tabelle durchplanen

Platz 17: FC Ingolstadt, 31:47 Tore, 28 Punkte

Aktuelle Form: S-S-S-N-U

Restprogramm: VfL Wolfsburg (A), Werder Bremen (H), RB Leipzig (A), Bayer Leverkusen (H), SC Freiburg (A), FC Schalke 04

Was spricht dafür? Die englische Woche. Acht Punkte Rückstand auf den Relegationsrang hatte der FCI noch vor drei Spieltagen. Sämtliche Experten und Pessimisten nickten sich eifrig zu und schlussfolgerten: Ingolstadt steht als zweiter Absteiger neben Darmstadt fest. Doch die goldene englische Woche stellte alles wieder auf den Kopf. Nach drei Siegen aus drei Spielen ist das Walpurgis-Team nur noch ein Pünktchen vom rettenden Ufer entfernt. Ingolstadt hat das mystische Momentum auf seiner Seite. Mit dem 9-Punkte-Boost ist den Ingolstädtern somit auch ein Sieg gegen Wolfsburg zuzutrauen.

Was spricht dagegen? Der Kader. Von allen Teams im Abstiegskampf hat Ingolstadt neben Darmstadt wohl den schwächsten Kader. Euphorie schön und gut, doch diese könnte mit einer Pleite gegen Wolfsburg am nächsten Spieltag schon wieder dahin sein. Zudem darf man nicht vergessen, dass der FCI die neun Punkte gegen die vermutlich formschwächsten Teams in der Liga (Mainz, Augsburg, Darmstadt) holte.

Prognose: Viel wird vom Spiel gegen Wolfsburg abhängen. Können die Schanzer die Euphorie konservieren, ist der Klassenerhalt realistisch.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung