Cookie-Einstellungen
Fussball

VfL vor BVB: "Haben noch etwas gutzumachen"

Von SPOX
Dieter Hecking ist vor dem Spiel gegen den BVB zuversichtlich

Dank der zwölf Treffer in den letzten zwei Spielen geht Borussia Dortmund am vierten Spieltag mit einer Menge Rückenwind in das Duell beim VfL Wolfsburg. Trainer Dieter Hecking erinnert aber an die Stärke des eigenen Teams - und an eine empfindliche Pleite aus der letzten Saison.

Damals, am 32. Spieltag, holte sich Wolfsburg beim BVB eine Abreibung ab und verlor 1:5. In den letzten zwei Spielen zeigte sich der Vizemeister sogar noch torhungriger, Darmstadt und Warschau gingen jeweils mit 0:6 unter. Davon will sich Hecking aber nicht beirren lassen.

"Ohne den beiden anderen Teams zu Nahe treten zu wollen", sagte Hecking der Bild, "wir sind besser und wollen das auch zeigen." Der 52-Jährige erinnert sich schmerzlich an die letzte Begegnung: "Da haben wir noch etwas gutzumachen."

Vor allem defensiv bewies der VfL zuletzt seine Stärke. Schließlich blieb man in den ersten drei Partien ohne Gegentreffer. Auf der anderen Seite reichte das auch nur für einen Sieg und zwei Nullnummern.

Auch, weil Mario Gomez noch auf seinen ersten Treffer im VfL-Dress wartet. "Mario ist erst kurz da, hat aber schon eine Präsenz für unser Spiel, die sehr wichtig ist", unterstreicht Hecking die Bedeutung seines neuen Stürmers.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gleichzeitig ist sich der Trainer sicher: "Irgendwann wird er auch treffen." Unabhängig davon hat der VfL seinen Erfolg in eigenen Händen: "Wie weit wir Erfolg haben werden, liegt an uns. Wie mutig wir auftreten. Das Spiel wird eine gute Messlatte für uns sein, wie weit wir sind."

Dieter Hecking im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung